Hund: Frau lässt sich für Sex mit Vierbeiner bezahlen – jetzt droht ihr eine heftige Strafe

So grausam und traurig ist die Geschichte von Hündin Hanna

So grausam und traurig ist die Geschichte von Hündin Hanna

Hündin Hanna aus dem Tierheim in Gelsenkirchen hat einen grausamen Leidensweg hinter sich. Ihre Vorbesitzer haben die Kangal-Hündin schwer misshandelt.

Beschreibung anzeigen

Einfach nur widerlich, was eine Frau mit einem Hund gemacht haben soll.

Anschließend prahlte sie auch noch über ihre Tat, obwohl ihr ekelhaftes Verhalten sogar eine Straftat darstellt. Das könnte sie noch teuer zu stehen kommen.

Hund: Frau lässt sich für Sex mit Vierbeiner bezahlen

Über Tiktok prahlte die Frau aus Nigeria, dass sie Sex mit einem Hund gehabt hätte. Unter dem Nutzernamen „Veegodess“ berichtete sie, dass sie für 1,7 Millionen nigerianische Naira (rund 3.000 €) Sex mit einem Vierbeiner gehabt habe, wie „OE24“ berichtet.

---------------

Der Hund als Begleiter des Menschen:

  • Domestizierung fand vor etwa 15.000 bis 100.000 Jahren statt
  • die wilde Stammform ist der Wolf
  • es gibt etwa 500 Millionen Haushunde weltweit
  • allein in Deutschland leben neun Millionen als Haustiere

---------------

Das Video rief sehr viel Kritik hervor, was die Frau aber offenbar nicht verstehen kann. In einem weiteren Tiktok-Video bezog sie zu den Vorwürfen Stellung: „Was ist denn da so schlimm dran? Ich habe nur mit einem Hund geschlafen, ich habe niemanden umgebracht. Als ob das eine große Sache wäre. Und wohlgemerkt, ich bin nicht infiziert oder so. Hört auf, euch darüber den Kopf zu zerbrechen, ich genieße das Geld.“

+++ Hund: Mutter und Kind gehen mit Vierbeiner Gassi – dann verhindert das Tier ein schreckliches Verbrechen +++

Hund: Polizei warnt nun vor „seltsamen Krankheiten“

Die Prahlerei der Frau blieb nicht ohne Folgen. Die Polizei in Nigeria warnt nun vor Sex mit Hunden, da dies „seltsame Krankheiten“ auslösen könnte.

---------------

Weitere News zu Hunden:

Hund: Postbote tritt Hund quer durch den Hof – doch es steckt mehr dahinter, als zunächst angenommen

Hund: Vierbeiner Leya reißt aus – und wird erst 600 Kilometer entfernt gefunden!

Hund: Kranker Vierbeiner gestohlen – als der dreiste Dieb DAS versucht, fliegt er sofort auf

---------------

Für die Frau könnte die widerliche Nummer aber noch ein größeres Nachspiel haben. In Nigeria ist Geschlechtsverkehr mit Hunden verboten, berichtet „OE24“. Laut dem Gesetz drohen ihr bis zu 14 Jahre Haft. (gb)