Hund: Mann bringt Vierbeiner mit zu seiner Freundin – dann folgt die böse Überraschung

Drei Erziehungsfehler bei Hunden, die du besser nicht machen solltest

Drei Erziehungsfehler bei Hunden, die du besser nicht machen solltest

Du willst einen braven Hund? Dann solltest du diese Erziehungsfehler nicht machen.

Beschreibung anzeigen

Ein Hund ist der beste Freund des Menschen - dieses Sprichwort trifft auch auf einen jungen Mann und seinen Vierbeiner in den USA zu.

Kein Wunder, dass er seinen Hund auch seiner neuen Freundin vorstellen wollte. Doch als die beiden die Dame in ihrem Zuhause besuchten, endete der Ausflug in einem Chaos, wie „The Dodo“ berichtet.

Hund sorgt für böse Überraschung

Hund Dasher und sein Herrchen sind ein Herz und eine Seele - genau wie Tiffany Pond und ihre Fellnase Charlie. Als die junge Frau begann, Dashers Besitzer zu daten, sollten sich auch die beiden Tiere kennenlernen.

Die Sorge war groß, dass Charlie den neuen Hund nicht in sein Gebiet lassen würde: Die Lösung: Dasher sollte zunächst in Tiffanys Garten. „Dort ist momentan nicht viel“, erzählt die junge Frau. „Dort steht nur ein Wasser-Feature, ein bisschen künstliches Gras und eine hübsche Statue.“

---------------

Der Haushund als Begleiter des Menschen:

  • Domestizierung fand vor etwa 15.000 bis 100.000 Jahren statt
  • die wilde Stammform ist der Wolf
  • weltweit gibt es etwa 500 Millionen Haushunde
  • allein in Deutschland leben 9 Millionen als Haustiere

---------------

+++ Hund: Frau fährt in den Urlaub und verliert dort ihren Vierbeiner – dann nimmt die Geschichte eine unerwartete Wendung +++

Dass der Hund dort was zerstören könnte, dachten Tiffany und ihr Freund nicht - doch da sollten sie sich irren. Denn das Tier riss das komplette Gras heraus, zerbiss die Wasserrohre, grub tiefe Löcher in den Boden.

-----------------

Weitere Hunde-News:

Hund in erbärmlichem Zustand auf der Straße gefunden – wie das Tier jetzt aussieht, glaubt man nur, wenn man es sieht

Verrückt! Du willst den Kot deines Hundes nicht mehr entsorgen? Dann wird dich DAS sicher interessieren

Hund leidet unter schlimmen Bedingungen – „Wenn sich Nachbarn nicht beschwert hätten“

-----------------

Als das Paar die Verwüstung sah, fühlte sich Dasher aber alles andere als schuldig. „Wir mussten so lachen, er sah so unschuldig aus, als hätte er nichts getan.“

Das Chaos nimmt Tiffany mit Humor. Sie sagt zu „The Dodo“: „Er ist immerhin noch ein Welpe und muss noch trainiert werden. Außerdem ist es keine große Überraschung, es ist so typisch für ihn.“

Immerhin: Der Hund hat zwar den Garten, aber nicht die Beziehung von Tiffany und ihrem Partner zerstört. (cs)