Veröffentlicht inVermischtes

Hochzeit: Mutter platzt mit Kind in Trauung rein – ihre Worte machen fassungslos

Eine Hochzeit ist mitten in der Trauung unterbrochen worden. Plötzlich stürmt eine Frau mit Kind zum Altar. Ihre Worte machen fassungslos.

Hochzeit
u00a9 IMAGO / YAY Images

Hochzeits-Checkliste: Schritt für Schritt zur perfekten Trauung

Nach der Verlobung startet die aufregende Zeit der Hochzeitsvorbereitung. Wie man eine unvergessliche Trauung ohne Zeitdruck erlebt, erklären wir hier.

Übler Zwischenfall! Eine Hochzeit sollte eigentlich der schönste Tag im Leben eines Menschen werden. Umso heftiger, was dieses Brautpaar aus Lusaka (Sambia) erleben musste. Denn als es schon vor dem Altar und dem Priester stand, platzte plötzlich eine Frau mit Baby auf dem Rücken mitten in die Zeremonie rein!

Und diese Frau war nicht etwa ein verspäteter Gast. Nein, sie behauptete, die aktuelle Frau des Bräutigams zu sein! Über diesen unfassbaren Fall berichtet das Nachrichtenportal „Zambian Observer“.

Hochzeit: Mutter platzt mit Kind in Trauung

Bräutigam Abraham Muyunda soll seiner Frau gesagt haben, dass er in die Stadt gehe, um zu arbeiten. In Wirklichkeit aber wollte er einfach mal eben heiraten. Seine (Noch)Frau Caroline Mubita soll durch Nachbarn von der Hochzeit ihres Mannes erfahren haben, ist dann sofort zur Kirche geeilt, um das Fest zu stoppen.

++ Hochzeit: Bodybuilder-Paar will sich das Ja-Wort geben – doch dann folgt eine bittere Nachricht ++

Laut eines Videos sagte sie zum Priester: „Diese Hochzeit kann nicht fortgesetzt werden. Der Mann da ist mein Ehemann. Ich weiß nicht, was hier von sich geht. Wir sind weder geschieden noch zerstritten.“ Auf dem Video sieht man noch, wie sich der Bräutigam die Hände vors Gesicht hält. Dann endet der Clip.

Hochzeit: In Sambia gibt es unterschiedliche Heirats-Systeme

Laut lokalen Medien soll der Bräutigam als Beamter arbeiten und insgesamt drei Kinder haben. Das alles ist ja nicht verwerflich, eine Trennung oder Scheidung kein Weltuntergang. Blöd für ihn nur, dass er gegenüber dem Standesamt falsche Angaben machte und er deshalb von der Polizei abgeholt wurde.


Mehr News:


Sambia ist laut Vereinten Nationen ein spezielles Land, wenn es ums Heiratsrecht geht. Es sind zwei Gesetzte vorgesehen: Eines basiert auf einem modernen westlichen Gesetz. Das andere dagegen auf kultureller Tradition, welches Polygamie erlaubt. Demzufolge hätte sich der Bräutigam nicht strafbar gemacht. Das wird jetzt aber ermittelt. Übrigens: Die „neue“ Braut hätte gewusst, dass ihr künftiger Gatte verheiratet ist. Sie hat sich auch erbarmt, die ganze Zeremonie im Nachhinein zu zahlen…