Hitze in Deutschland: Wegen Wasserschlacht im Freibad – 100 Leute schlagen aufeinander ein

So verhältst du dich richtig bei einem Unwetter

So verhältst du dich richtig bei einem Unwetter

Egal ob Sturm, Starkregen oder Gewitter: Extremwetter kann lebensgefährlich sein. Deshalb solltest du einige Tipps beachten.

Beschreibung anzeigen

Die Hitze in Deutschland hat am Wochenende bei einigen offensichtlich auch die Gemüter hochkochen lassen.

Aufgrund der krassen Hitze suchten am Sonntag viele Menschen in Deutschland Abkühlung im Freibad. In Berlin bekamen einige Menschen nicht nur eine Abkühlung, sondern auch eine Abreibung. Der Grund ist irre.

Hitze in Deutschland: Situation in Freibad eskaliert – 100 Leute prügeln aufeinander ein

Im Sommerbad am Insulaner in Berlin ist aus einer harmlosen Wasserschlacht plötzlich eine Massenschlägerei geworden. Nachdem sich zwei Gruppen aus vier und zehn Personen gegen 16.25 Uhr mit Wasserpistolen bespritzten, gingen plötzlich an die 100 Menschen aufeinander los. Vor den Augen von zahlreichen Familien mit ihren Kindern. Das hat die Berliner Polizei gegenüber der „Berliner Morgenpost“ bestätigt.

Das Sicherheitspersonal des Freibads wollte eingreifen, doch die Situation eskalierte nur noch mehr. Die Polizei musste mit 13 Streifenwagen anrücken, um die Situation unter Kontrolle zu bekommen.

Polizei ermittelt – sogar ein Messer soll gezückt worden sein

Gegen vier Verdächtige im Alter zwischen 15 und 23 Jahren ermittelt die Polizei nun wegen des Verdachts auf besonders schweren Landfriedensbruch. Einer von ihnen soll auf einen Wachmann eingeprügelt haben.

-----------------------------------

Noch mehr Top-News:

-----------------------------------

Ein weiterer Verdächtiger sagte gegenüber der Polizei aus, dass er mit einem Messer angegriffen wurde. Seine Verletzungen am Arm mussten vor Ort versorgt werden. (cg)