Veröffentlicht inVermischtes

Hausmittel: Weihnachts-Lifehack! So brennen Teelichter plötzlich viel länger

Obwohl viele Menschen gerne Teelichter anzünden, kennen sie einen Trick trotzdem nicht. Mit einem Hausmittel brennen die Kerzen viel länger!

Den Trick MUSST du kennen: Mit diesem Hausmittel brennen deine Teelichter länger.
u00a9 imago stock&people

Genialer Trick: Deshalb gehört Wodka in die Waschmaschine

Wir erklären, warum Wodka auch in die Waschmaschine gehört.

Gerade in der Adventszeit sind bei vielen Menschen überall im Haus Lichter verteilt. Ob Lichterketten mit Zeitschaltuhr oder die großen roten Kerzen auf dem Adventskranz: Lichter machen es zu Hause gemütlich und versetzen uns in Weihnachtsstimmung. Auch Teelichter sind in vielen Haushalten zu finden. Schade nur, dass sie meist schon nach wenigen Stunden abgebrannt sind. Ein Hausmittel kann dies jedoch ändern.

+++ Hausmittel im Kampf gegen beschlagene Autoscheiben – einfacher Trick schont Nerven +++

Das spart nicht nur Geld, sondern ist auch gut für die Umwelt, denn Teelichter sind aufgrund ihrer Aluminiumhülle im Winter nicht gerade die nachhaltigste Variante. Und DIESES Hausmittel hat garantiert jeder daheim.

Dank diesem Hausmittel brennen Teelichter länger

Das Wunder-Hausmittel heißt Salz. Salz kann helfen, die Brenndauer zu verlängern. Dazu zündet man das Teelicht an und lässt es ein wenig brennen, sodass sich eine kleine Wachspfütze bildet. Dann wird Salz um den Docht gestreut. Das Salz bindet das Wachs und die Kerze brennt langsamer ab.

Salz ist ein wahres Wundermittel im Haushalt. So kann man im Sommer mit Salz den Juckreiz der Mückenstiche minimieren. Auch verstopfte Abflüsse lassen sich mit Essig und Salz reinigen. Eine echte Allzweckwaffe.

Weiterer nützlicher Trick für deine Teelichter

Dabei ist das Allzweck-Hausmittel nicht die einzige Möglichkeit, mit der du die Brenndauer deiner Teelichter verlängern kannst. Es gibt noch einen weiteren, nützlichen Trick, der garantiert funktionieren wird. Alles, was du dafür brauchst, ist dein Gefrierfach. Es mag im ersten Moment seltsam klingen, doch Teelichter im Gefrierfach zu lagern, wird sich lohnen. Die Kerzenflamme muss das tiefgefrorene Wachs nämlich erstmal wieder erwärmen. Daher dauert es länger, bis es seinen Schmelzpunkt erreicht hat.


Das könnte dich auch interessieren:


Mit Salz als geheimes Hausmittel und dem Trick mit dem Gefrierfach sorgt man für eine längere Brenndauer der Teelichter und spart zudem Geld. Ist das Teelicht dann doch mal leer, machen viele Menschen den gleichen Fehler: Sie entsorgen die übriggebliebene Aluminiumhülle in den Restmüll. Dabei gehört diese in den gelben Sack.