Veröffentlicht inVermischtes

Europapark Rust mit wichtiger Nachricht nach Tragödie – sie betrifft alle Besucher

Wichtiges Update vom Europapark Rust! Diese Nachricht sollten sich alle Besucher unbedingt zu Gemüte führen.

u00a9 IMAGO/Mandoga Media

Europapark-Brand

Im Europapark Rust wütete am 19. Juni ein Feuer.

Die Saison im Europapark Rust ist endlich wieder eröffnet! Seit dem 24. März strömen die Besucher wieder in den Freizeitpark in Baden-Württemberg, um sich in wilde Achterbahnen zu setzen oder sonstige Attraktionen zu genießen.


Auch interessant: Nicht alle Änderungen zur neuen Saison im Europapark Rust kommen bei den Besuchern gut an (>> hier mehr dazu)


Doch auch der meistbesuchte Freizeitpark im deutschsprachigen Raum ist nicht vor tragischen Zwischenfällen gefeit – so wie am 19. Juni 2023, als ein verheerendes Feuer im Europapark Rust ausbrach und einen Millionenschaden verursachte.

Jetzt verkündet der Park eine wichtige Nachricht, die alle Besucher betrifft.

Europapark Rust gibt wichtiges Update

Augenzeugen meldeten Explosionen, eine gigantische schwarze Rauchwolke stieg in den Himmel – das war die Situation am 19. Juni 2023 im Europapark Rust. Wie die Polizei mitteilte, soll ein technischer Defekt zu einem verheerenden Brand geführt haben. Der Park wurde evakuiert und geschlossen, 25.000 Menschen mussten das Gelände verlassen (>> hier mehr Infos).

Der Europapark Rust meldete einen Millionenschaden. Die Flammen beschädigten Teile der Halle „Zauberwelt der Diamanten“ im Themenbereich Spanien – durch diese fuhren gleich zwei Fahrgeschäfte: Der Alpenexpress „Enzian“ und die Tiroler Wildwasserbahn.

Beide Attraktionen verwandelten sich fortan in Baustellen, um die Brandschäden zu beheben. Anfang April 2024, rund zehn Monate nach dem Brand, gibt es nun endlich ein Update zu den Fortschritten – und die Besucher scharren schon mit den Hufen.

Besucher rasten aus: „Gott sei Dank“

Auf Instagram teilte der Europapark Rust ein Foto des Alpenexpress „Enzian“. Rund um die Schienen und Gebirgsattrappen sind nach wie vor Baugerüste zu sehen – doch das wird nicht mehr lange der Fall sein. Der Park verkündet: „Ab dem 14. Mai 2024 kehren die beliebten Familienattraktionen, der Alpenexpress ‚Enzian‘ und die Tiroler Wildwasserbahn, zurück. Wir können die alpine Gebirgswelt mit reichlich Abenteuer und Freude kaum abwarten!“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Damit ist es also offiziell: Am 14. Mai 2024 (Dienstag) sollen Alpenexpress und Wildwasserbahn wieder rollen. Die Besucher in den Kommentaren ticken völlig aus:

  • Gott sei Dank!
  • Das sieht einfach unglaublich gut aus. Freuen uns darauf, eure „neue alte“ Themenwelt selbst bestaunen zu können.
  • Sieht vieles schon sehr schön aus. Wichtig sind aber vor allem die alte Musik und der Duft.
  • Es sieht so toll aus! Hoffe, irgendwo wird auch wieder ein Drache untergebracht.
  • Danke für den schnellen Wiederaufbau. Eine sensationelle Leistung in der kurzen Zeit.
  • Wir freuen uns schon seit letztem Sommer auf diesen Sommer.


Es gibt eine große Sorge

Es gibt jedoch auch eine Sorge unter den Gästen – denn durch den Wiederaufbau erhielten die Fahrgeschäfte auch eine kleine Neuerung: Fortan gehören zum Alpenexpress auch die „Yomis“ – kleine, grüne Fabelwesen aus dem Märchenwaldkino im Europapark.

„Hoffe, die Yomis zerstören nicht das Bild“, befürchtet ein User mit Blick auf die Baustelle im Europapark – und erntet sofort Zuspruch: „Das hoffe ich auch, dass es nicht zu überladen wird.“ Andere dagegen klingen optimistischer: „Bin gespannt und gebe den Yomis eine Chance.“

Ein finales Urteil können sich die Besucher dann Mitte Mai im Europapark bilden.