Veröffentlicht inVermischtes

Euro-Münze mit diesem Symbol für hunderte Euro gehandelt – hast du sie?

Eine 2-Euro-Münze geht im Netz durch die Decke, wird für viel mehr ihres eigentlichen Wertes gehandelt. Das steckt dahinter.

© imago/Bihlmayerfotografie - imago/photothek

Euro-Münzen: Darum sind Fehlprägungen so wertvoll

Fast täglich gehen verschiedene Euro-Münzen durch unsere Hände und Portemonnaies. Egal ob im Supermarkt, an der Tankstelle oder im Parkhaus – Euro-Münzen braucht man immer.

Doch es gibt Euros, die solltest du nicht einfach ausgeben. Sie sind nämlich weit mehr wert, als ihr eigentlicher Geldwert beträgt. Gerade die 2-Euro-Münze, die den Kniefall von Warschau zeigt, wird im Internet für weit über 100 Euro gehandelt.

+++ Euro: Münzen aus Norddeutschland für Tausende Euro gehandelt – darauf musst du achten +++

2 Euro-Münze geht bei eBay durch die Decke

Wer den Taler nicht ehrt, ist den Cent nicht wert: Das trifft vor allem auf die Sammler 2-Euro-Münze mit dem Kniefall von Warschau zu. Normalerweise schauen wir uns unsere Münzen im Geldbeutel nicht genau an, sind sie schließlich nur Mittel zum Zweck. Anders bei diesem Münzstück. Sammler sind bereit, tief in die Tasche zu greifen.


Auch interessant: 2-Euro-Münze über 1.000 Euro wert – dieses Symbol sollte jeder Deutsche kennen


So existiert die Gedenkmünze „50 Jahre Kniefall von Warschau“ schon seit 2020, wurde da von der Deutschen Bundesbank in den Handel gebracht. Bis heute kann sie für rund drei Euro in Münzen-Onlineshops bestellt werden. Doch auf eBay bieten trotzdem einige das Geldstück für 100 bis 130 Euro an, eine Fehlprägung der Gedenkmünze soll sogar 350 Euro wert sein. Wie kann das sein?

Das macht Euro-Münze so wertvoll

Grundsätzlich gilt das 2-Stück-Euro mit der Abbildung von Willy Brandt, wie er am Ehrenmal für die Opfer des Aufstands im Warschauer Ghetto niederkniet, als normales Zahlungsmittel zugelassen. Doch solltest du das Stück in deinem Geldbeutel finden, solltest du es lieber nicht ausgeben – sondern an Sammler verkaufen.

Zwar hatte die Gedenkmünze eine Auflage von 30 Millionen Exemplaren und ist damit nicht unbedingt selten, aber hier kommt es auf ein Detail an. Da es fünf Prägestatten für Euro-Münzen in Deutschland gibt, gibt es quasi auch fünf verschiedenen Versionen der Gedenkmünze. Durch ein A für Berlin, ein D für München, ein F für Stuttgart, ein G für Karlsruhe und ein J für Hamburg kann man an dem Münzstück ablesen, wo es geprägt wurde. Sammler sind deshalb darum bemüht, möglichst aus jeder Prägestatte eine Münze der „50 Jahre Kniefall von Warschau“ zu besitzen – auch zu einem höheren Preis.


Mehr Themen:


Dazu sind Fehlprägungen – nicht nur bei Gedenkmünzen – noch einmal wertvoller, da sie ein Euro-Stück einzigartig machen.