Edeka gelingt Internet-Hit – wie Lidl darauf reagiert, gefällt nicht jedem: „Schwach, ganz schwach“

Edeka: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Edeka: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Die Edeka-Gruppe ist die größte Supermarktkette Deutschlands. Gegründet wurde die Edeka AG & Co. KG 1907 in Leipzig. Heute hat sie ihren Hauptsitzt in Hamburg.

Beschreibung anzeigen

Da wollte Lidl wohl auf den Erfolgszug von Edeka aufspringen...

Nachdem Edeka mit ihrer neuen Werbekampagne einen Netz-Hit landete, reagierte Lidl kurze Zeit später darauf – und versucht nun, aus dem Hype um die Werbung selbst Kapital zu schlagen. Das kommt nicht bei allen gut an...

Edeka geht mit Werbung viral

Ende Juni veröffentlichte Edeka im Netz einen neuen Werbespot – in Form eines Musikvideos mit dem US-Musiker Marc Rebillet, der auf YouTube knapp 1,7 Millionen Abonnenten mit seinen Comedy-Songs begeistert. Mit einem Kimono bekleidet singt er nun als „Super Marc“ über Edeka – und das mit Erfolg: Mehr als drei Millionen Klicks fuhr der Spot in seiner ersten Woche auf YouTube ein.

Edekas Werbekampagne mit Marc Rebillet: „Super Marc“

----------------------------

Das ist Edeka:

  • Edeka wurde 1907 in Leipzig gegründet
  • Edeka steht für Einkaufsgenossenschaft der Kolonialwarenhändler
  • Der Hauptsitz von Edeka ist in Hamburg
  • 376.000 Menschen arbeiten bei Edeka (Stand 2018)

----------------------------

Dieser Erfolg ist natürlich auch der Konkurrenz nicht verborgen geblieben. Deshalb baut Discounter Lidl seine neue Facebook-Werbung auch komplett auf der Edeka-Kampagne auf.

Lidl spielt auf Edeka-Werbung an

„Du liebst Lebensmittel, findest Sparen aber auch supergeil?“, schreibt Lidl, mit Anspielung auf den bekannten Edeka-Slogan. Anschließend ist von einem Preis „wie zu D-Marc-Zeiten“ die Rede – ein Fingerzeig auf Marc Rebillet, genauso wie die abgebildete Person im Lidl-Komono.

Ob der Discounter damit im Netz ebenso gut ankommt wie Edeka? Offenbar nicht so ganz...

Billige Edeka-Kopie von Lidl?

Lidls Aufspringen auf den Edeka-Erfolgszug wird nicht von allen Kunden positiv aufgenommen. „Ist ja mal lustig aber seid ihr wirklich zu blöd um etwas eigenes auf die Beine zu stellen?“, fragt ein Nutzer. „Wie schlecht“ oder „Schwach, ganz schwach“ ist dort ebenfalls zu lesen.

Ein anderer User wirft Lidl vor, „ein bisschen Viralität abstauben“ zu wollen, damit man sich „vor lauter falschem Stolz mal gehörig auf die Schulter klopfen“ könne. Er spricht sogar von einem „vorpubertären Schw***vergleich“ zwischen dem Discounter und Edeka.

----------------------------

Weitere Nachrichten zu Edeka:

Edeka: Mann kauft Frikadelle beim Fleischer – als er sie ansieht, vergeht ihm schnell der Appetit

Rewe, Edeka, Kaufland: Großer Rückruf von Bio-Lebensmittel! Achtung, Allergen nachgewiesen

Edeka: Mutter verzweifelt beim Einkauf in Corona-Zeiten – so reagiert der Markt

----------------------------

Der Musiker Marc Rebillet selbst findet Lidls Anspielungen dagegen alles andere als schlecht. „Loooooool, das ist Wahnsinn“, kommentiert er, gefolgt von einem Tränen lachenden Emoji.

Community feiert Lidl-Kimono!

Der Großteil der User hat allerdings nur Augen für eins: Den Kimono mit Lidl-Aufdruck! Die Kommentarspalte ist voll von Sprüchen wie „Ich brauch das Teil“ oder „Wo bekommt man den? Dafür würde ich meine linke Niere verkaufen“.

Der Hype um das Kleidungsstück kommt nicht überraschend: Im vergangenen Jahr erst war ein ähnlicher Trend um die offiziellen Lidl-Sneaker entstanden. (at)