Veröffentlicht inVermischtes

Edeka, Kaufland, Aldi und Co: Nach Ärger um Verbot – jetzt geht den Supermärkten auch noch DAS aus

Günstig Einkaufen: 10 Tipps zum Geld sparen im Supermarkt

Wir alle freuen uns, wenn wir beim Einkaufen etwas Geld sparen können. 10 Tipps, wie man günstig einkauft

Krise bei Edeka, Kaufland, Aldi und Co! Den Supermärkten und Discountern mangelt es jetzt an einem Produkt, dass für viele Kunden beim Einkauf essenziell ist – spätestens seit diesem Jahr.

Denn seit dem 1. Januar kannst du bei Edeka, Kaufland, Aldi und anderen Märkten keine Plastiktüten mehr kaufen. Doch jetzt müssen die Kunden vorrübergehend auch noch auf ein anderes nützliches Produkt verzichten.

Edeka, Kaufland, Aldi und Co: Nach Plastiktüten-Verbot – jetzt fehlt auch noch DAS in den Märkten

Wenn die Plastiktüte keine Option mehr ist, dann greifen die Kunden eben auf andere Alternativen zurück. Eine davon ist die Papiertüte. Doch genau die wird bei den Supermärkten und Discountern nun knapp. Grund dafür ist die aktuelle Papierkrise. Wie so oft hängt die wieder mit der Corona-Pandemie zusammen.

Denn während in China die Wirtschaft wieder richtig anläuft werden aufgrund der No-Covid-Politik gleichzeitig mehrere Produktionsstätten geschlossen, sobald ein Mitarbeiter positiv getestet wird. Das führt teilweise zu tagelangen Schließungen, während die Ware dort erst einmal auf Eis liegt. Die nach Deutschland zu bekommen, kostet Zeit und Geld. Gleichzeitig gibt es noch ein ganz anderes Problem.

Edeka, Kaufland, Aldi und Co: Papiertüten werden knapp – DARAUF müssen Kunden jetzt achten

Gleichzeitig zum teuer importierten Papier aus China, steigt auch der weltweite Preis für Papier. Zwischen August und September 2021 stellt das Statistische Bundesamt eine 220-prozentige Preissteigerung für Altpapier fest. Und auch die Rohstoffe, wie Holz- und Zellstoff sind jetzt schon 50 Prozent teuer als noch im Vorjahr.

—————————–

Mehr News:

—————————–

Das alles zusammengenommen sorgt dafür, dass bei den Supermärkten und Discountern die Papiertüten knapp werden. Darauf sollten sich die Kunden jetzt einstellen, so „Chip“, und auf Alternativen zurückgreifen. Da wären Stoffbeutel, Kartons oder Mehrweg-Tragetaschen, die größtenteils auch noch im Geschäft gekauft werden können. Oder du denkst einfach vor deinem Einkauf daran, eine Tragetasche oder einen Korb mitzunehmen. (mbo)