Veröffentlicht inVermischtes

Edeka: Kunden müssen aufpassen – hier können sie Opfer von Betrug werden

Edeka: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Die Edeka-Gruppe ist die größte Supermarktkette Deutschlands. Gegründet wurde die Edeka AG & Co. KG 1907 in Leipzig. Heute hat sie ihren Hauptsitzt in Hamburg.

Wichtiger Hinweis an alle Kunden von Edeka!

Vor allem in Zeiten steigender Lebensmittelpreise dürften Kunden besonders großes Interesse an Gewinnspielen und damit verbundene Gratis-Produkten sein. Doch wer auf Facebook über ein angebliches Gewinnspiel von Edeka stolpert, sollte sich die Sache vorsichtshalber nochmal ganz genau ansehen.

Denn aktuell nutzen einmal mehr Betrüger den bekannten Namen des Lebensmittelhändlers, um ahnungslose Kunden in die Falle zu locken.

Edeka: Vorsicht vor Fake-Gewinnspielen auf Facebook

Aufmerksame Kunden, die den Schwindel durchschaut haben, weisen Edeka auf Facebook sofort auf die dreiste Masche hin. Dafür teilen sie Screenshots der Fake-Accounts im Community-Bereich des echten Edeka-Profils.

——————–

Das ist Edeka:

  • Edeka wurde 1907 in Leipzig gegründet
  • Edeka steht für Einkaufsgenossenschaft der Kolonialwarenhändler
  • Der Hauptsitz von Edeka ist in Hamburg
  • Umsatz: 61 Milliarden Euro (2020)
  • 402.000 Menschen arbeiten bei Edeka (Stand 2020)

———————-

Eine der betrügerischen Seiten nennt sich beispielsweise „Edeka_Deutschland“. Allein daran lässt sich der Fake schnell erkennen. Der Original-Account von Edeka heißt nämlich schlicht und ergreifend „EDEKA“ – sobald ein Profil mit anderer Schreibweise dir ein Gewinnspiel andrehen will, solltest du also misstrauisch werden.

Edeka bedankt sich für Kundenhinweise

Für die Kundenhinweise auf die Fake-Profile bedankt sich Edeka auf Facebook sogar persönlich. Vom Händler heißt es: „Leider versuchen bisweilen Fremdfirmen immer wieder, unter Ausnutzung des Namens EDEKA, unsere Kundschaft zur Teilnahme an Umfragen, Gewinnspielen und dergleichen zu motivieren.“

——————–

Mehr von Edeka:

———————-

Jetzt will Edeka durchgreifen: „Wir leiten diese selbstverständlich umgehend zur Prüfung an unsere Rechtsabteilung.“