Veröffentlicht inVermischtes

dm: Keime in Intimpflege-Produkt! Drogerie muss Artikel sofort zurückrufen

Rückruf bei dm! Wegen eines Keim-Verdachts nimmt die Drogeriekette ein Intimpflege-Produkt sofort aus dem Verkauf.

dm
u00a9 IMAGO/Arnulf Hettrich

dm: Die Erfolgsgeschichte des Drogeriemarktes

Rückruf-Alarm bei dm!

Ausgerechnet bei einem Intimpflege-Produkt, das es bei dm zu kaufen gibt, besteht nun der Verdacht auf eine Belastung durch Keime. Die Drogeriekette handelt sofort.

dm muss Intim-Waschlotion zurückrufen

Betroffen ist der Artikel „Jessa Intimpflege Waschbalsam mit 10% Pflegeöl, 100 ml“. Und nicht nur eine bestimmte Charge oder mit bestimmten Mindesthaltbarkeitsdatum – nein, alle Exemplare, die gerade im Umlauf sind, werden umgehend aus dem Verkauf genommen, wie dm am Freitag (11. August) mitteilte.

dm muss eine Intim-Waschlotion zurückrufen Foto: dm

Bei dem Keim, den die Verantwortlichen in dem Produkt vermuten, soll es es sich um „Pluralibacter gergoviae“ handeln. Diese Bakterien sind Bestandteil der Darmflora, tauchen in menschlichen und tierischen Stuhlproben auf – aber auch in Wasser, Insekten oder Milchprodukten.


Auch interessant: dm: Bittere Gewissheit für Kunden – „Preise werden nicht auf das alte Niveau zurück gehen“


Zwar besteht nicht automatisch das Risiko einer merklichen gesundheitlichen Auswirkung – aber wenn der Keim in den Körper immungeschwächte Verbraucher gerät, sind Infektionen möglich. „Daher haben wir uns entschieden, das Produkt vorsorglich zurückzurufen“, so dm.

Keime in Intimpflege-Produkt

Da der Keim-Verdacht recht früh auftrat, erfolgt der Rückruf noch rechtzeitig – denn aktuell sind nur sehr geringe Mengen des Produktes im Umlauf. Andere Intimpflege-Produkte der Marke „Jessa“ können zudem weiterhin bedenkenlos verwendet werden.

Wer die Waschlotion bereits gekauft hat, soll sie bitte nicht verwenden und einfach in den nächstgelegenen dm-Markt zurückbringen. Egal ob ungeöffnet oder angebrochen – den Kaufpreis bekommst du zurückerstattet.


Weitere Neuigkeiten zu dm:


„Die Qualität unserer Produkte hat für uns höchste Priorität“, betont die Drogeriekette. „Wir bedauern den Vorfall und entschuldigen uns bei Ihnen für die entstandenen Unannehmlichkeiten.“

Markiert: