Deutsche Bahn: Omikron sorgt für große Probleme – Kunden werden das zu spüren bekommen

Coronavirus: Verdachtsfall? Das musst du jetzt tun!

Coronavirus: Verdachtsfall? Das musst du jetzt tun!

Du befürchtest, dich mit dem Coronavirus infiziert zu haben? Dann musst du das jetzt tun.

Beschreibung anzeigen

Die Deutsche Bahn hat bereits mit Maßnahmen die Corona-Pandemie reagiert.

In den Zügen gilt Maskenpflicht und die 3G-Regel – doch mit Blick auf die steigenden Omikron-Zahlen geht die Deutsche Bahn nun noch einen weiteren Schritt. Dieser betrifft auch die Kunden.

Deutsche Bahn reagiert auf Omikron-Welle

Man hört es in den Diskussionen um die Omikron-Variante häufig: Das Virus sorgt zwar seltener für schwere Krankheitsverläufe, ist aber um ein vielfaches ansteckender. Krankheitsbedingte Ausfälle wegen eines „gewöhnlichen Fiebers“ gibt es dadurch deutlich häufiger – auch bei den Mitarbeitern der Bahn.

------------------------------------

Das ist die Deutsche Bahn:

  • die Deutsche Bahn AG wurde am 1. Januar 1994 gegründet
  • entstand aus der Fusion der Deutschen Bundesbahn und der Deutschen Reichsbahn der DDR
  • beschäftigt rund 338.00 Mitarbeiter (Stand: Dezember 2020)
  • Umsatz 2020: 39,9 Milliarden Euro
  • Vorstandsvorsitzender ist Richard Lutz

------------------------------------

In einigen Instandhaltungswerken der Bahn sei die Krankenquote bereits zweistellig. Um die Werke zu entlasten, hat die Bahn folgende Entscheidung getroffen: Man setzt einfach kürzere Züge ein – damit es weniger Waggons zu überprüfen gibt!

Deutsche Bahn verkürzt Fernzüge – weniger Sitzplätze!

Doch das hat natürlich auch Folgen für Zugpassagiere – denn weniger Waggons bedeuten natürlich auch automatisch weniger Sitzplätze. Um ganze drei Prozent wurde die Sitzplatzkapazität im Fernverkehr in den letzten zwei Wochen reduziert.

------------------------------------

Mehr Themen:

------------------------------------

„Wir haben derzeit nur minimale Anpassungen im Fahrplan vorgenommen, indem auf einigen Verbindungen – etwa zwischen Köln und Frankfurt – zu Zeiten mit weniger Fahrgästen statt zwei Zugteilen nur einer unterwegs ist“, so ein DB-Sprecher.

Deutsche Bahn: Noch keine Personalprobleme im Regionalverkehr

Im Regionalverkehr sei die Krankenquote bei Bahn-Angestellten noch einstellig, daher könne der Fahrplan dort zu „weitestgehend 100 Prozent“ eingehalten werden, heißt es. (at, mit dpa)

Deutsche Bahn: Notfall auf Zug-Toilette! Irre, was Passagier macht

Mitten auf der Fahrt nach München musste ein ICE-Fahrgast plötzlich aufs Örtchen. Dort bekam er ein Problem – und reagierte überraschend. Hier mehr lesen <<<