Corona in Portugal: Ist ein Urlaub 2021 möglich? Alle wichtigen Infos für Touristen

Wird es dieses Jahr in Portugal wieder volle Strände geben? (Symbolbild)
Wird es dieses Jahr in Portugal wieder volle Strände geben? (Symbolbild)
Foto: IMAGO / agefotostock

Urlaub trotz Corona-Pandemie im Süden Europas? Wer 2021 nach Portugal reisen will, sollte sich in diesem Artikel informieren, wie die aktuelle Corona-Lage aussieht.

Die aktuelle Corona-Lage in Portugal: 7-Tage-Inzidenz und Infektionszahlen

Etwas mehr als zehn Millionen Menschen leben in Portugal. Das Land im Süden Europas gehört besonders in den Sommermonaten zu den beliebten Reisezielen. Doch ist eine Reise nach Portugal auch im Jahr 2021 trotz der weltweiten Corona-Pandemie möglich?

---------------

Das ist Portugal:

  • Portugal ist ein südeuropäisches Land auf der Iberischen Halbinsel
  • Das Land grenzt an Spanien
  • Die Hauptstadt ist Lissabon
  • 10,28 Millionen Menschen leben in dem Land (Stand: 2019)
  • Portugal umfasst eine Fläche von 92.212 Quadratkilometern

---------------

Laut der WHO (Weltgesundheitsorganisation) wurde Portugal von der Corona-Pandemie hart getroffen. 17.156 registrierte Covid-19-Todesfälle gab es bisher in dem Land (Stand 13. Juli). Zum Vergleich: In Deutschland sind es derzeit laut Robert-Koch-Institut 91.233.

Die die Corona-Lage in dem EU-Staat ist nach einer kurzen Ruhephase wieder deutlich angespannt. Die 7-Tage Inzidenz liegt aktuell landesweit bei 185,2 – und damit deutlich über der von Deutschland (6,5). Die Impfquote liegt derzeit bei 58,39 Prozent (Erstimpfungen und 39,18 Prozent vollständig).

Urlaub 2021 trotz Corona-Pandemie in Portugal?

Die Zahlen deuten eigentlich darauf hin, dass Urlaub in Portugal wegen der Corona-Pandemie im Jahr 2021 derzeit nur schwer möglich sein dürfte. Doch was sagt das Auswärtige Amt dazu?

Grundsätzlich gilt Portugal inklusive der autonomen Regionen Madeira und Azoren derzeit als Hochinzidenzgebiet. Das beudetet, dass du dich nach einem Urlaub in Portugal nach deiner Rückkehr nach Deutschlandd in Quarantäne begeben musst. Frühestens nach fünf Tagen kannst du diese durch ein negatives Testergebnis davon befreien.

Für Einreisende über den Luft- oder Seeweg aus Deutschland deren 14-Tage-Inzidenz unter 500 Fällen pro 100.000 Einwohner liegt, gelten in der jetzigen Einstufung keine Beschränkungen bezüglich des Reisezwecks und keine Quarantänevorschriften. Ein negativer RT-PCR-Test oder ein negativer Antigen-Test ist für alle Reisenden auf das Festland erforderlich.

---------------

Weitere News:

Corona in Thailand: Ist ein Urlaub 2021 möglich? Alle wichtigen Infos für Touristen

Corona in Kroatien: Urlaub im Balkanstaat geplant? Das musst du jetzt wissen

Corona in der Türkei: Ist ein Urlaub 2021 möglich? Alle wichtigen Infos für Touristen

---------------

Portugal: 14-tägige Quarantäne unter diesen Bedingungen verpflichtend

Reisende, welche sich in den letzten 14 Tagen in einem EU- oder Schengenstaat mit einer 14-Tage-Inzidenz von mehr als 500 Fällen pro 100.000 Einwohner oder sich in Südafrika, Brasilien und Indien aufgehalten haben, müssen sich nach Einreise in Portugal für 14 Tage in Selbstisolation begeben.

Es wird zudem bei allen Einreisenden auf dem Luftweg die Körpertemperatur gemessen; übersteigt diese 38° C, ist mit weiteren Untersuchungen und Maßnahmen der Gesundheitsbehörden, wie Selbstisolation bzw. häuslicher Quarantäne, zu rechnen.

Corona in Portugal: SO ist die derzeitige Lage

In Portugal gilt aktuell der Notstand. Allerdings wird ein Plan zur Öffnung umgesetzt. Je nach Region gibt es dabei unterschiedliche Regeln. Auf der Re-open EU kannst du dich dazu gut informieren.

Aufgrund der derzeitigen Corona-Zahlen wurden die begonnen Öffnungsschritte erstmal auf Eis gelegt. Je nach Region gelten derzeit unterschiedliche Regeln. In den folgenden Landkreise gelten aktuell strengere Maßnahmen: (Concelhos) Albufeira, Alcochete, Almada, Amadora, Arruda dos Vinhos, Avis, Barreiro, Cascais, Faro, Lagos, Lisboa, Loulé, Loures, Lourinhã, Mafra, Mira, Moita, Montijo, Mourão, Nazaré, Odivelas, Oeiras, Olhão, Porto, Santo Tirso, São Brás de Alportel, Seixal, Sesimbra, Silves, Sintra, Sobral de Monte Agraço und Vagos e Vila Franca de Xira.

+++ Corona in England: Ist ein Urlaub 2021 möglich? Alle wichtigen Infos für Touristen +++

Es können Temperaturmessungen als Zugangsvoraussetzung zu öffentlichen Gebäuden und Verkehrsmitteln vorgenommen werden. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in Geschäften und in den öffentlichen Verkehrsmitteln ist Pflicht. Das Tragen von Masken im Freien im gesamten öffentlichen Raum ist überall dort verpflichtend, wo der empfohlene Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Ausgenommen von der Maskenpflicht sind Kinder unter 10 Jahren und Personen mit einem ärztlichen Attest. Bei Verstoß kann eine Geldstrafe gegen Einzelpersonen von bis zu 500 Euro, gegen Gruppen von bis zu 5.000 Euro verhängt werden. Es ist mit verstärkten Kontrollen aller entsprechenden Maßnahmen zu rechnen.

Der Strandbetrieb wurde in dieser Badesaison mit einem Ampelsystem aufgenommen, es gilt Maskenpflicht beim Zu- und Abgang. Menschenansammlungen sind weiterhin untersagt. Private Feiern sowie der Konsum von Alkohol im öffentlichen Raum bleiben untersagt. Bars und Diskotheken bleiben geschlossen.

Corona in Portugal: DAS gilt auf den Azoren und Madeira

In den autonomen Regionen Madeira und Azoren gelten eigene Maßnahmen. Vor oder bei Einreise nach Madeira muss eine Gesundheitserklärung abgegeben werden. Bei der Einreise muss entweder ein negativer PCR-Test vorgelegt werden oder vor Ort ein kostenloser gemacht werden. Bis zum Erhalt des Ergebnisses müssen sich die Einreisenden in Selbstisolation begeben. Vollständig Geimpfte oder Genese müssen kein Testergebnis vorlegen. Aber einen Nachweis erbingen.

Auf Madeira gelten nächtliche Ausgangssperren. „Versammlungen und Feste im öffentlichen und privaten Raum, in Restaurants und gewerblichen Räume, sind maximal fünf Personen pro Gruppe begrenzt, es sei denn sie gehören alle zum selben Haushalt. Für gewerbliche Einrichtungen gelten beschränkte Öffnungszeiten“, so das Auswärtige Amt.

Vor der Einreise auf die Azoren muss 72 Stunden vor dem Abflug ein Fragebogen ausgefüllt werden. Ansonsten muss dieser bei der Einreise nachträglich ausgefüllt werden. Für Reisen zwischen den einzelnen Inseln der Azoren muss ebenfalls ein Formular benutzt werden.

„Bei der Einreise mit dem Flugzeug vom Festland auf die Azoren muss ein negativer PCR-Test vorgelegt werden, der nicht länger als 72 Stunden vor Abflug durchgeführt wurde. Davon ausgenommen sind Kinder unter 12 Jahren. Bei einem Aufenthalt von mehr als sieben Tagen soll ein weiterer Test am sechsten Tag sowie nunmehr auch am zwölften Tag nach dem ersten Test erfolgen. Reisende müssen sich dafür mit der Gesundheitsbehörde des Aufenthaltsorts in Verbindung setzen. Auch bei Weiterreise auf dem Luftweg von São Miguel auf eine andere Azoreninsel muss ein negativer PCR-Test vorgelegt werden, der nicht länger als 72 Stunden vor Abflug durchgeführt wurde“, heißt es vom Auswärtige Amt.

---------------

Weitere News:

Corona in Norwegen: Ist ein Urlaub 2021 möglich? Alle wichtigen Infos für Touristen

Corona in Frankreich: Ist der Urlaub 2021 möglich? Hier alle Infos für Touristen

Corona in Schweden: Klappt es mit dem Urlaub 2021? Alle wichtigen Infos hier

---------------

Auf den Azoren gelten fünf unterschiedliche Risikostufen. Teilweise gibt es nächtliche Ausgangsperren. Die Öffnungszeiten von Geschäften, Einkaufszentren, Restaurants und Cafés sind weiter eingeschränkt.

Sollte ein PCR-Test bei der Einreise oder dem Aufenthalt auf den Azoren oder Madeira positiv sein, ist eine 14-tägige Quarantäne vorgeschrieben.

Grundsätzlich ist ein Urlaub in Portugal also derzeit möglich, aber wenn du nach Deutschland zurückkehrst, musst du dich in Quarantäne begeben.