Veröffentlicht inVermischtes

Aldi Süd: Kunden blicken auf Preisschilder – sie können nicht fassen, was sie dort sehen

Aldi Süd dreht wieder an der Preisschraube. Kunden werden es beim Einkauf im Discounter sofort bemerken.

© IMAGO/Rene Traut

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Was ist denn plötzlich bei Aldi Süd los? Der Discounter schraubt wieder an seinen Preisen.

Wer am kommenden Montag (19. Februar) in die Aldi-Süd-Filiale seines Vertrauens geht, dürfte schnell feststellen, dass die Preise bei mehreren Produkten abgesenkt sind. Das verkündete der in Mülheim ansässige Discounter am Dienstag (13. Februar).

Aldi Süd senkt Preise bei zahlreichen Produkten

Von den Preissenkungen betroffen sind Produkte beliebter Aldi-Süd-Eigenmarken. Von Montag (19. Februar) bis Samstag (24. Februar) senkt der Discounter die Preise für ausgewählte Lebensmittel um bis zu 40 Prozent. Dabei wird zudem auf den vollen Betrag abgerundet – heißt: Ein Produkt kostet selbst bei einem Preis von 1,99 Euro dann nur noch einen Euro.



Nach Angaben von Aldi Süd handelt es sich bei den folgenden Produkten um „Eigenmarken-Lieblinge“. Diese Lebensmittel sind eine Woche lang günstiger zu haben:

  • Milsani Skyr Frucht von 1,69 Euro auf 1 Euro (-40 Prozent)
  • Wonnemeyer Feinkostsalat (400g) von 1,69 Euro auf 1 Euro (-40 Prozent)
  • Milsani High-Protein-Grießpudding von 1,59 Euro auf 1 Euro (-37 Prozent)
  • Fair & Gut Frischkäse-Fass von 1,49 Euro auf 1 Euro (-32 Prozent)
  • Sun Snack Kessel-Chips von 1,49 Euro auf 1 Euro (-32 Prozent)
  • Roi de Treffle Zarte Scheiben von 2,79 Euro auf 2 Euro (-28 Prozent)
  • Dornfelder QbA lieblich von 2,79 Euro auf 2 Euro (-28 Prozent)
  • Farmer Nuss-Mix von 1,39 Euro auf 1 Euro (-28 Prozent)
  • Golden Seafood Fischstäbchen von 2,79 Euro auf 2 Euro (-28 Prozent)
  • Gut Drei Eichen Bacon von 1,35 Euro auf 1 Euro (-25 Prozent)
  • Rio d’Oro Smoothie Plus von 1,29 Euro auf 1 Euro (-22 Prozent)
  • Pizz’ah Picco Belli von 2,49 Euro auf 2 Euro (-19 Prozent)
  • Farmer Naturals Pinienkerne von 2,29 Euro auf 2 Euro (-12 Prozent)

Einen Grund für die Preissenkungen gab Aldi Süd nicht an, verwies lediglich auf eine erfolgreiche Platzierung bei Umfragen von YouGov und Handelsblatt zum Thema „Preis-Leistungs-Verhältnis im Lebensmitteleinzelhandel“.