Urlaub in den Niederlanden: Unfassbare Szenen im Nachbarland! Deutsche trauen ihren Augen kaum

Urlaub in den Niederlanden: Deutsche Urlauber machen zurzeit große Augen in Holland. (Symbolbild)
Urlaub in den Niederlanden: Deutsche Urlauber machen zurzeit große Augen in Holland. (Symbolbild)

Die Niederlande gelten aktuell als Hochrisikogebiet. Grund dafür sind die hohen Inzidenzwerte, die einigen Deutschen zuletzt den Urlaub in den Niederlanden verhagelten. Wer dennoch in unser Nachbarland reiste, konnte jedoch kaum fassen, was sich vor Ort abspielte.

Urlaub in den Niederlanden ist für viele Deutsche eine gelungene Abwechslung und bedarf in der Regel weder übertriebener Planung noch langer Anreisen. Seit die Inzidenzen „nebenan“ in die Höhe geschnellt sind, sehen viele Deutsche jedoch von einem Trip in die Niederlande ab. Immerhin droht bei der Rückkehr nach Deutschland die lästige Quarantäne.

Urlaub in den Niederlanden: Unfassbare Szenen im Nachbarland! Deutsche trauen ihren Augen kaum

Wie die „Deutsche Presseagentur“ berichtet, haben viele, die sich trotz der verschärften Auflagen in den Urlaub gewagt haben, vor allem in Amsterdam eine Überraschung erlebt. Denn obwohl die Infektionszahlen in Holland Anfang Juli explodiert waren, schienen die Einheimischen sich in der Öffentlichkeit pudelwohl zu fühlen.

Wie „dpa“ berichtet, drängten sich die Menschen in der Hauptstadt an den Grachten dicht an dicht, begrüßten sich mit Küsschen und genossen gemeinsam die Sonne. Von Masknn und Abstand fehlte jede Spur.

Urlaub in den Niederlande bald wieder ohne Quarantäne möglich? Inzidenzen rückläufig!

Trotz der scheinbaren Sorglosigkeit der Einheimischen ist die Situation in den letzten Wochen jedoch nicht aus dem Ruder gelaufen, sondern hat sich sogar stabilisiert. Seit nunmehr zwei Wochen gehen die Zahlen der Neuinfektionen in allen Regionen signifikant zurück.

Laut „dpa“ liegt das neben Regeln wie einer Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln und Auflagen für Kulturstätten wie Museen, Theater und Kinos vor allem daran, dass das Nachtleben wieder gestoppt wurde. Das implizierte unter anderem, dass Gaststätten wieder spätestens um Mitternacht schließen mussten. Nachdem die Coronazahlen in die Höhe geschnellt waren, waren Festivals zudem erneut verboten worden.

+++ Seit Sonntag gelten in Deutschland strengere Einreise-Regeln +++

Urlaub in den Niederlanden durch hohe Impfbereitschaft der Einheimischen wieder sicherer

Auch die Impfungen sollen einen maßgeblichen Teil zum Rückgang der Inzidenzen beigetragen haben. In den Niederlanden sind bereits 21,3 Millionen Impfdosen verabreicht worden. Rund 17 Millionen Menschen gibt es im Land.

Statt rund 37.000 Neuinfektionen wie in der Vorwoche, wurden nun in einer Woche 21.000 Neuinfektionen registriert. Am 13. August will die Regierung daher entscheiden, wie es weitergeht. Gegebenenfalls dürfen Bars und Clubs schon bald wieder öffnen und auch Festivals und Co. sind wieder denkbar.

-------------------------------------

Weitere Artikel zum Thema Urlaub:

Urlaub in Kroatien: Touristen feiern Mega-Party – das sollten sie bitter bereuen

Urlaub an der Ostsee: Was eine Familie am Strand macht, löst hitzige Diskussion aus

Urlaub auf Mallorca: Du reist mit Kindern auf die Insel? Diese Regelungen solltest du dann kennen

-------------------------------------

Wer bald einen Urlaub in den Niederlanden machen möchte, darf also darauf hoffen, dass sich die Situation weiterhin positiv entwickelt. Einen Wermutstropfen gibt es jedoch, denn rund 92 Prozent der Infektionen in oder aus den Niederlanden gehen auf die Deltavariante zurück.

>>> Wie Reiseveranstalter darauf reagierten, dass viele Länder wie die Niederlande oder Spanien zum Hochinzidenzgebiet erklärt wurden und was das für deine Reise bedeutet, erfährst du hier <<<

Urlaub auf Malta: Tui-Mitarbeiter lässt Geimpfte nicht fliegen

Ein britisches Paar wollte nach seiner vollständigen Coorna-Impfung in den Urlaub nach Malta fliegen. Doch ein Tui-Mitarbeiter ließ sie nicht an Bord. Den kuriosen Grund dafür, erfährst du hier>>>