Sohn von Dieter Bohlen beschreibt sich selbst als „13 Jahre alten Fehler“

Dieter Bohlens Sohn Maurice ist seinem Vater ganz ähnlich.
Dieter Bohlens Sohn Maurice ist seinem Vater ganz ähnlich.
Foto: André Havergo / imago/Future Image
  • Der Sohn von Dieter Bohlen sieht seinem Vater verblüffend ähnlich
  • Offensichtlich hat Maurice auch das freche Mundwerk geerbt
  • Auf YouTube macht er mit lockeren Sprüchen auf sich aufmerksam

Berlin.  Wie der Vater so der Sohn. Wenn man sich die Videos des YouTubers „Cassz“ anschaut, braucht man nicht lange, um zu erraten, wer sein prominenter Vater ist. Denn bei Maurice Cassian, so sein richtiger Name, handelt es sich um den Sohn von Pop-Titan Dieter Bohlen!

Dabei sieht Maurice seinem Vater nicht nur verblüffend ähnlich – er hat offensichtlich auch das freche Mundwerk von Bohlen geerbt. Selbstbewusst steht er vor der Kamera, haut gekonnt Sprüche heraus.

Bohlen war fünf Jahre mit Estefania Küster zusammen

„Ich bin ein 13 Jahre alter Fehler“, schreibt er in der Beschreibung seines YouTube-Kanals, um dann in bester Bohlen-Manier aufzulösen: „Hahahaha, das habt ihr auch nur eine Sekunde lang geglaubt?“

Maurice stammt aus der Beziehung von Bohlen mit Estefania Küster. Nachdem das Paar fünf Jahre zusammen war, folgte 2005 die Trennung. Zu diesem Zeitpunkt war Maurice gerade mal ein Jahr alt.

-------------------

Das könnte dich auch interessieren:

Naddel hat Leberzirrhose: Das schrieb Dieter Bohlen über ihren Alkoholkonsum

Neue DSDS-Jury: Dieter Bohlen hatte absolut keinen Einfluss

-------------------

Zwischen Bohlen und Küster, die sich in die lange Ex-Liste des Pop-Titans neben Naddel oder Verona Pooth einreihte, scheint allerdings immer noch Eiszeit zu herrschen.

Wie die „Bunte“ berichtet, sagte Küster 2009 in einem Interview einmal, dass sie seit Jahren kein einziges Wort mit Bohlen gesprochen habe. Nur ihr gemeinsamer Sohn Maurice verbinde die beiden noch.

Auf seinem YouTube-Kanal folgen dem 13-Jährigen bereits mehr als 5000 Nutzer. Es ist ziemlich wahrscheinlich, dass Tausende weitere folgen dürften ... (bekö)

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen