So tricksen euch Buffet-Restaurants aus

Diese vier Dinge sollte man im Restaurant besser nicht bestellen

Experte warnt: Diese vier Dinge sollte man im Restaurant besser nicht bestellen

Experte warnt: Diese vier Dinge sollte man im Restaurant besser nicht bestellen

Beschreibung anzeigen
  • An einem Buffet kann man so viel essen wie man möchte
  • Die Restaurants treibt das auf Dauer nicht in den Ruin
  • Sie haben einige Tricks

Berlin.  Habt ihr euch schon mal gefragt, wie oder ob Restaurants mit einem Buffet-Angebot Gewinn machen? Man isst stundenlang und so viel wie man möchte, beziehungsweise kann. Dieses Schlemmer-Konzept muss doch auf kurz oder lang der Ruin bedeuten, oder?

Nicht unbedingt, wie eine Gastro-Expertin dem „BusinessInsider“ erklärte. Zunächst benötigt das Lokal weniger Personal. Die Gäste holen sich ihr Essen schließlich selbst. Wozu also noch Kellner beschäftigen? Gleich Personalkosten gespart.

Die Gerichte am Buffet clever positioniert

Dazu kommt noch eine andere Taktik. Habt ihr mal darauf geachtet, wie das Essen an Buffets arrangiert ist? Die kohlenhydratreichen Lebensmittel, die die schnell satt machen, sind ganz am Anfang. Die Vorspeisen erst danach. So ist euer Teller schon voll, wenn ihr beim Salat angekommen seid.

-------------

Mehr zum Thema:

Keine Lust mehr auf Croissant und Mettbrötchen? Dann solltest du in diesen Cafés das türkische Frühstück zum Schnäppchenpreis probieren!

Ramadan im Ruhrgebiet: Diese besonderen Angebote erwarten dich in Restaurants während der Fastenzeit

-------------

Apropos voller Teller. Einige Restaurants geben kleinere Teller heraus. So wollen sie euch daran hindern, viel zu essen. Zum Profit trägt auch das Essen selbst bei. Die Restaurants haben viele Gerichte mit guten Profitmargen im Angebot, so die Expertin. Sprich: Billig im Einkauf. Auch große Gläser tragen zu kleineren Mahlzeiten bei. Da is(s)t man schon nach den Getränken satt.

Spezielles „all-you-can-eat“ Angebot

Einige US-Restaurants haben noch eine andere pfiffige Methode entwickelt. Ein „all-you-can-eat“-Abgebot, das nur für eine bestimmte Zeit und nur für ein Gericht gilt. Gefällt es den Gästen, kommen sie wieder – bis man sich durch tatsächlich alle Gerichte durchgefuttert hat. (ln)

 
 

EURE FAVORITEN

Richter erläutert Sami A.-Urteil

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.
Do, 16.08.2018, 15.38 Uhr

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.

Beschreibung anzeigen