Veröffentlicht inPromi-TV

ZDF: Ukraine-Konflikt – Sender sorgt mit Entscheidung für TV-Novum

Wladimir Putin: Das ist Russlands Machthaber

Die Nachrichtenlage zum Ukraine-Krieg überschlägt sich. Seit Donnerstag (24. Februar) bestimmen Sondersendungen und Programmänderungen die deutsche TV-Landschaft.

Jetzt hat das ZDF ein echtes Novum angekündigt. Am Samstagmorgen (26. Februar) berichtet das „Morgenmagazin“ beim ZDF zum ersten Mal am Wochenende.

ZDF nimmt Morgenmagazin am Sonntag ins Programm

Das ZDF zeigt die Sondersendung am Samstag von 7.00 Uhr bis 10.30 Uhr. Thema der Sendung wird wie in den Tagen zuvor schon der Ukraine-Krieg sein.

Hier alle aktuellen Informationen zur Ukraine, Russland und Putin.

ZDF ändert das Programm – ARD zieht mit

Am Sonntagmorgen (27. Februar) übernimmt dann die ARD die Berichterstattung und zeigt das „ARD-Morgenmagazin“ (MOMA) von 7.00 Uhr bis 9.30 Uhr.

Beide Sendungen werden sowohl bei der ARD als auch im ZDF zu sehen sein. Damit reagieren die Sender erneut auf die akutelle Lage.

Krieg in der Ukraine – ZDF und ARD bringen Morgenmagazine als Sondersendung

Am Donnerstagabend hatte das ZDF bereits diverse Programmänderungen durchgeführt und Sendungen wie das „heute journal“ berichteten über das Kriegsgeschehen. Mit dem Wochenendplan schließt das ZDF an der Berichterstattung an.

———————

Mehr zum ZDF:

———————

Beide Formate sind im Livestream und auch anschließend zum Nachgucken in der Mediathek verfügbar.

Auch in der ARD wurden drastische Maßnahmen ergriffen. Ein Format wurde deshalb komplett aus dem Programm gestrichen. Hier mehr dazu >>> (sj)