Veröffentlicht inPromi-TV

„Wer wird Millionär?“: Günther Jauch schimpft über SIE – „Assis“

„Wer wird Millionär?“: Günther Jauch schimpft über SIE – „Assis“

„Wer wird Millionär?“: Günther Jauch schimpft über SIE – „Assis“

„Wer wird Millionär?“: Günther Jauch schimpft über SIE – „Assis“

RTL: So fing beim Sender alles an

Der private TV-Sender RTL ging am 2. Januar 1984 in Deutschland auf Sendung. Damals hieß der Sender RTL plus. Die Abkürzung „RTL“ leitet sich aus der Bezeichnung „Radio Television Luxembourg“ ab. Der TV-Sender entstand als Ableger des deutschsprachigen Radioprogramms „Radio Luxemburg“.

Dass „Wer wird Millionär?“-Moderator eher einem feinen Wein als einem Glas Bier zugeneigt ist, dürfte wohl den meisten bekannt sein. Schließlich baut der RTL-Quizmaster schon länger seinen eigenen Wein an, verkauft den mittlerweile sogar schon beim Discounter.

Am Montag ging es bei „Wer wird Millionär?“ jedoch zumindest in einer Frage mehr um den goldblonden Gersten – als um den Rebensaft.

„Wer wird Millionär?“: Günther Jauch hilft bei Bier-Frage

So wollte Günther Jauch von seinem Kandidaten Artur Exler für 4.000 Euro wissen, wer denn bedauerlicherweise manchmal ein „Noagal“ wo vorfinden könne. „Der Ostfriese im Kleiderschrank“, „Der Bayer im Bierkrug“, „Der Schwabe im Portemonnaie“ oder „Der Sachse im Ehebett“?

——————-

Wer wird Millionär?“: Diese drei Dinge musst du über die RTL-Show wissen

  • „Wer wird Millionär?“ wurde das erste Mal am 3. September 1999 ausgestrahlt
  • „Wer wird Millionär?“ basiert auf der britischen Quizshow „Who wants to be a Millionaire?“
  • Die Idee für die Show hatten David Briggs,
    Mike Whitehill und Steven Knight

—————

Zugegeben, besonders schwer war die Frage nicht. Jauchs Kandidat stand jedoch zunächst auf dem Schlauch. So brauchte es den Kandidatenjoker und die richtige Betonung des Quizmasters um hundertprozentige Sicherheit herzustellen.

„Wer wird Millionär?“: Günther Jauch schimpft über Bier-Schnorrer

Klar, es war natürlich der Bayer. Schließlich ist ‚Noagal‘ lediglich ein anderes Wort für die letzte Bierpfütze im Glas. Doch es schien, als hätte das kleine bayrische Wort etwas bei Günther Jauch ausgelöst.

So schimpfte er über „irgendwelche Assis“, die aus fremden Gläsern die „Noagal vom Tisch trinken“ würden. Besonders beliebt sei das beim Oktoberfest bei Menschen, die sich die teuren Bierpreise ersparen wollen würden, so Jauch weiter. Na, dann wissen wir ja schon, wo wir Günther Jauch im kommenden Jahr eher weniger antreffen werden.

————–

Mehr „Wer wird Millionär“-Themen:

RTL baut Programm um: Auch „Wer wird Millionär“ ist betroffen

„Wer wird Millionär?“-Star Günther Jauch spottet über Gewinner-Publikum

„Wer wird Millionär“ (RTL): „Schäm dich, Herr Jauch“ – Zuschauer gehen auf die Barrikaden

——————–

Am Montag musste „Wer wird Millionär?“ verschoben werden. Den Grund erfährst du hier.