„The Voice Kids“ (Sat.1): Für diese Aktion haben die Fans kein Verständnis – „Was haben die Profis da gehört?“

Die „The Voice Kids“-Jury aus Wincent Weiss, Stefanie Kloß, Michi Beck und Smudo und Alvaro Soler.
Die „The Voice Kids“-Jury aus Wincent Weiss, Stefanie Kloß, Michi Beck und Smudo und Alvaro Soler.
Foto: SAT.1 / Claudius Pflug

In der letzten Runde der Blind Auditions wurde es nochmal richtig ernst für die hoffnungsvollen „The Voice Kids“-Kandidaten.

Die Konkurrenz unter den Talenten ist groß, nicht alle können in die Coachings von Wincent Weiss, Stefanie Kloß, Alvaro Soler oder Michi Beck und Smudo aufgenommen werden. Doch manche „The Voice Kids“-Entscheidungen können die Zuschauer nicht verstehen, wie eine Vorschau auf Facebook zeigt.

„The Voice Kids“ (Sat.1): Als SIE singt, dreht sich keiner um

Ein Auftritt bei „The Voice Kids“ kostet jede Menge Mut. Umso trauriger, wenn die Hoffnungen der junge Talente dann vor laufender Kamera zerplatzen.

Das passierte der 14-jährigen Sophia, die „Head & Heart“ von Joel Corry feat. MNEK auf der großen Bühne performt.

------------------------------

Das ist „The Voice Kids“:

  • 'The Voice Kids' ist eine Musik-Castingshow bei Sat.1
  • Sie wurde das erste Mal am 5. April 2013 ausgestrahlt
  • Die Idee entstammt der Feder von John de Mol
  • In der vergangenen Staffel gewann Phil mit dem Song „Angels“
  • Der Sieger der Show bekommt einen Plattenvertrag

------------------------------

Bereits während des Auftritts flüstert Michi Beck Smudo zu: „Leider ein bisschen schräg“. Kurz darauf ergänzt er: „Mir fehlt auch 'ne Attitüde irgendwie“ – Zustimmung von Smudo.

Auch die anderen Coaches drücken den Buzzer nicht. Laut Michi Beck sei es eine harte Staffel, der Unterschied zwischen „gut“ und „sehr gut“ sehr klein – bei Sophia hat aber ein wenig für „sehr gut“ gefehlt, erklärt er der Teenagerin.

+++ „The Voice Kids“ (Sat.1): Wincent Weiss macht unerwartetes Geständnis – „Das wär' geil“ +++

„The Voice Kids“ (Sat.1): Kritik an den Coaches

Die ist sichtlich enttäuscht – genauso wie die „The Voice Kids“ auf Facebook. „Was haben die Profis da gehört??? Immer das Gleiche, dreht sich keiner um, drücken die anderen auch nicht! Man, da stehen Amateure, die was lernen möchten und dann kann man ruhig wie hier eine Chance geben und sich umdrehen!! Sehr schade!“, kommentiert ein Zuschauer.

Ein anderer sieht es genauso: „Dafür hampeln die Coaches blöde auf ihren Sitzen. Dafür wurde die Sendung wohl ausgestrahlt. Teilweise haben die Kids bessere Stimmen als die Coaches.“ Und eine Zuschauerin meint: „Sophia hat so schwungvoll gesunden. Warum sind die Coach??? Das bedeutet doch, dass man die Kids coacht.“

----------------

Mehr TV-News:

--------------------

Immerhin hat Alvaro Soler tröstende Worte für die „The Voice Kids“-Kandidatin und erklärt Sophie, dass sie einfach noch Zeit und Übung brauche. „Mach dir wirklich keine Sorgen, du hast eine Hammer-Stimme“, bekräftigt der „The Voice Kids“-Coach.

Die ganze „The Voice Kids“-Folge konntest du am Samstag um 20.15 Uhr auf Sat.1 sehen.(kv)

Auch das Finale der regulären „The Voice of Germany“-Ausgabe sorgte zuletzt für Zuschauer-Wut. Was passiert war, liest du hier.