Veröffentlicht inPromi-TV

„Tatort“: ARD-Zuschauern sind sauer – „Unerträglich“

Tatort: Das sind die bekanntesten Ermittler-Teams

Die Krimiserie „Tatort“ begeistert schon seit Jahrzehnten die deutschen TV-Zuschauer. Sonntags um 20.15 Uhr lösen unterschiedliche Kommissaren-Teams Mordfälle in der ARD. Aktuell ermitteln 22 Ermittler-Teams in 20 deutschen Städten, sowie in Wien und Zürich. Wir stellen euch die bekanntesten aktuellen Besetzungen vor.

Es war ein ernstes und ein gesellschaftlich wirklich höchstrelevantes Thema, das der Dresdner „Tatort – Das kalte Haus“ am Pfingstmontag (6. Juni 2022) behandelte.

Im „Tatort“ Dresden ging es diesmal um häusliche Gewalt. Um eine toxische Ehe, die irgendwann im Desaster enden musste. Eine Thematik, die nicht erst durch die öffentliche Schlammschlacht des Hollywoodstars Johnny Depp und seine Ex-Partnerin Amber Heard wieder in die Öffentlichkeit gelangte.

„Tatort“ aus Dresden: Ermittlerinnen stehen vor unklarer Lage

Eine Ehefrau, gut situiert, wohnhaft in einer Dresdner Villa, verschwindet. Lediglich Blutspuren bleiben zurück. Ein Überfall, ein schief gelaufener Einbruch? Schnell gerät der cholerische Ehemann der Verschwundenen ins Fadenkreuz der Ermittler.

Doch war es wirklich so? Nach und nach offenbaren sich immer mehr Details. Bevor es kurz vor Schluss des „Tatort – das kalte Haus“ zum überraschenden Showdown kommt.

„Tatort“ aus Dresden: Zuschauer sind gespalten

Es war ein spannender Psychothriller, den die ARD da am Montagabend zeigte. Die Reaktionen auf den Dresdner Fall jedoch waren gespalten. „Schon wieder ein unerträglicher ‚Tatort’“, findet beispielsweise eine Zuschauerin auf Twitter.

—————————

Das ist der „Tatort“:

  • Die Krimi-Reihe wird sonntags um 20.15 Uhr bei der ARD ausgestrahlt
  • Es gibt mehrere Ermittlerteams an unterschiedlichen Standorten, die sich abwechseln
  • Der ARD-„Tatort“ ist über die Jahre zum TV-Kult im deutschen Fernsehprogramm geworden
  • Alle Folgen können in der Mediathek abgerufen werden

—————————

Und auf der Seite der ARD schreibt ein Zuschauer: „Polizisten werden in mehreren Szenen als unfähige Idioten dargestellt. Da würde ich mich auch bedanken. Die beiden Kommissarinnen nuscheln platte Phrasen vor sich hin und verhalten sich auch unprofessionell. Dem Dresdner Tatort konnte ich noch nie viel abgewinnen, das hat sich heute mal wieder bestätigt.“

Doch es gibt auch Lob. So schreibt eine Zuschauerin ebenfalls auf der Website der ARD: „Zwei Polizistinnen, die bei allen Irrungen und Wirrungen einen inszenierten Kriminalfall lösen, der eigentlich ohne Morde hatte geklärt werden können. Aber sie hatten bei Ihrer Arbeit eben kein Glück. Spannend bis zum bitteren Ende.“

—————

Mehr zum „Tatort“:

—————-

Er musizierte bereits für den „Tatort“ und spielte sogar in einem mit: Udo Lindenberg. Am Dienstag stand der Rocker in Dortmund auf der Bühne.