Veröffentlicht inPromi-TV

Ex-„Tagesthemen“-Moderatorin Hannelore Gadatsch ist tot – Trauer um Journalistin

Trauer um die ehemalige „Tagesthemen“-Sprecherin Hannelore Gadatsch! Die Moderatorin stirbt im Alter von 82 Jahren.

u00a9 SWR/NDR

ARD: Das sind die beliebtesten Moderatoren

Im ersten deutschen Fernsehen sorgen zahlreiche Showmaster bei den Zuschauern für Unterhaltung. Wir zeigen dir in diesem Video die beliebtesten Moderatoren.

Traurige Nachrichten! Die ehemalige „Tagesthemen“-Moderatorin Hannelore Gadatsch ist im Alter von 82 Jahren verstorben. Das bestätigt der SWR am Donnerstag (14. März) in einer Pressemitteilung.

Die Ex-„Tagesthemen“-Sprecherin galt früher als absolute Pionierin in der Welt des Fernsehjournalismus. Nun ist Hannelore Gadatsch tot. Die TV-Gemeinschaft trauert um die 82-Jährige und nimmt Abschied.

Ehemalige „Tagesthemen“-Moderatorin ist tot

Treue Fans des Nachrichtenmagazins „Tagesthemen“ werden sich noch gut an Hannelore Gadatsch erinnern. In den Jahren 1984 und 1985 gehörte die Nachrichtensprecherin zum Moderationsteam des ARD-Formats. Dabei war sie einer der ersten Frauen, die es damals hinter das Pult geschafft hat.

+++ ARD: „Tagesthemen“-Sprecherin macht vor laufender Kamera Schluss – „Jetzt reicht’s auch“ +++

SWR Intendant Kai Gniffke teilt emotionale Worte zum Tod der Moderatorin: „Hannelore Gadatsch war eine der ersten Frauen, die die ‚Tagesthemen‘ moderierten, eine Pionierin des Fernsehjournalismus. Mit ihren Dokumentationen, unter anderem für das Politikmagazin ‚Report‘, hat sie vieles bewegt. Ihr Tod erfüllt uns mit Trauer und unsere Gedanken sind bei denen, die ihr nahestanden.“

Ehemalige „Tagesthemen“-Moderatorin galt als Pionierin

Während ihrer Karriere feierte Hannelore Gadatsch unzählige Erfolge. Abseits ihrer Karriere als „Tagesthemen“-Moderatorin bekam die 82-Jährige auch zahlreiche Auszeichnungen für ihre Werke. Unter anderem zweimal den „Deutschen Sozialpreis“ für einen „Report“-Beitrag über einen ärztlichen Kunstfehler und für die SWF-Dokumentation „Was Menschen Menschen antun – Über die Behandlung von Folteropfern in Berlin und Kopenhagen“.


Mehr Nachrichten haben wir heute hier für dich zusammengestellt:


Woran Hannelore Gadatsch gestorben ist, ist bislang unklar. Fest steht: Sie hinterlässt ein großes Vermächtnis in der Medienlandschaft.

Markiert: