Veröffentlicht inPromi-TV

RTL2 dreht „Hartz 4“-Doku in Dortmund und zeigt erschreckende Bilder

Das ist Hartz IV

Seit das Arbeitslosengeld II 2005 eingeführt wurde, wird es im Volksmund Hartz IV genannt. Doch woher kommt der Name?

„Reiches Deutschland. Wer hier lebt, dem geht es gut. Theoretisch. In der Realität gibt es ein großes Gefälle. In Großstädten wie Dortmund wachsen die sozialen Probleme. Die Schere zwischen Arm und Reich klafft weit auseinander. In manchen Regionen Deutschlands haben Familien halb so viel in der Tasche wie andernorts. ‚Hartz Rot Gold‘ besucht Menschen, die von der Hand in den Mund leben. Auch Dortmund hat einen rauen Ruf. Von der Arbeiterstadt zur Pleiteregion – so kämpft die einstige Kohlehochburg mit der finanziellen Misere.“

Es sind harte Worte, die RTL2 zu Beginn seiner „Hartz 4“-Doku „Hartz Rot Gold – Armutskarte Deutschland“ über drittgrößte Stadt Nordrhein-Westfalens findet.

Worte, denen der Sender auch Bilder folgen lässt. In knapp anderthalb Stunden zeigt RTL2 Dortmund von seiner traurigsten Seite, begleitet „Hartz 4“-Empfänger, Obdachlose, ehemalige Straftäter. Und zeichnet ein Bild, das Dortmund nur bedingt entspricht.

RTL2 zeigt Armutsdoku über Dortmund

So begleitet der Sender unter anderem das Pärchen Andreas und Nicole. Beide leben von „Hartz 4“ und in einer heruntergekommenen, verdreckten Wohnung nahe des Dortmunder Nordmarktes. Müll stapelt sich bis an die Decke. Schuld sind jedoch nicht sie selbst, wie Andreas, der seit seiner Kindheit an einer Sprachstörung leidet, erklärt. Die Wohnung sei einfach zu klein, wäre sie größer, würde sich der Müll besser verteilen.

Mutmaßlich eine Milchmädchenrechnung. Aufräumen verschieben die beiden gerne mal auf den nächsten Tag. Oder den Übernächsten. Man ahnt, wie das weitergeht. Wie den beiden zu helfen ist? Unklar.

RTL2 zeigt auch schöne Momente

Doch es ist nicht das einzige Schicksal, das in der Armutsdoku ans Herz geht. Marcel ist obdachlos und lebt mitten in der Dortmunder Innenstadt. Der 36-Jährige zog vor einigen Jahren zusammen mit seiner damaligen Verlobten aus Sachsen-Anhalt in die Reviermetropole. Als die Beziehung zerbrach, landete Marcel auf der Straße. Dort lebt er seit dreieinhalb Jahren.

———————

Mehr über Hartz 4:

  • Hartz 4 heißt eigentlich Arbeitslosengeld II (ALG II)
  • Es existiert seit dem 1. Januar 2005
  • Es ist die Grundsicherungsleistung für erwerbsfähige Leistungsberechtigte nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch
  • Es soll Leistungsberechtigten ermöglichen, ein würdevolles Leben zu führen
  • Allerdings kann die Leistung durch Sanktionen gekürzt werden
  • Die Ampel-Koalition will Hartz 4 in ein neues Bürgergeld umwandeln

———————

Durch Betteln „verdient“ sich der junge Mann ein paar Euro am Tag dazu. Das meiste davon investiert er in Drogen. Doch RTL2 zeigt auch die guten, die menschlichen Seiten Dortmunds. Wenn auch nur in kleinen Zwischenschnitten. Marktfrauen beispielsweise, die Marcel eine Waffel spendieren. Menschen, die ihre Zeit dafür einsetzen, bei der Tafel Essen an Bedürftige zu verteilen. Es sind die schönen, die berührenden Momenten in anderthalb Stunden Dortmunder Armut.

Die ganze Episode ist bei RTL Plus abrufbar.

———–

Mehr aus dem Bereich ‚Promi & TV‘:

———–

Braucht Deutschland eine neue Nationalhymne? Unser Redakteur ist der Frage auf den Grund gegangen.