RTL: Bittere Nachricht für den Sender – jetzt kommt DAS ans Licht

RTL: So fing beim Sender alles an

RTL: So fing beim Sender alles an

Der private TV-Sender RTL ging am 2. Januar 1984 in Deutschland auf Sendung. Damals hieß der Sender RTL plus. Die Abkürzung „RTL“ leitet sich aus der Bezeichnung „Radio Television Luxembourg“ ab. Der TV-Sender entstand als Ableger des deutschsprachigen Radioprogramms „Radio Luxemburg“.

Beschreibung anzeigen

Bei den einstigen RTL-Erfolgsgaranten wie „Das Supertalent“ oder DSDS lief und läuft es quotentechnisch eher mau. Jetzt muss der Sender eine weitere bittere Nachricht verkraften.

Neben den ganzen Unterhaltungsshows setzte RTL wegen des Ukraine-Kriegs auf zahlreiche Sondersendungen zu dem Thema. Doch auch die locken nicht mehr so viele Menschen vor die Fernsehschirme wie noch vor einigen Wochen.

RTL muss DIESE Nachricht jetzt verkraften

Obwohl der Krieg in der Ukraine weiter tobt, nimmt die Anzahl der stundenlangen Live-Schalten in Nachrichtensendungen ab – auch bei RTL.

Das Bedürfnis nach Informationen über den Krieg hat bei den Deutschen offenbar nachgelassen. Laut „DWDL“ ist das die Erklärung für sinkende Quoten im April.

RTL kann die 10-Prozent-Marke nicht knacken

Während die Quoten bei ARD, ZDF und Co. im Vergleich zum März zurückgingen, erholten sich viele Privatsender – bis auf RTL. Der Sender hatte im März ebenfalls sehr stark auf Informationen rund um den Krieg gesetzt.

Der Privatsender entfernte sich jetzt wieder etwas weiter von der 10-Prozent-Marke beim Marktanteil und kam bei den 14- bis 49-Jährigen nicht über 9,6 Prozent hinaus.

---------------------

Das ist RTL:

  • RTL steht für Radio Télévision Luxembourg
  • Der Sender ging am 2. Januar 1984 als RTL Plus auf Sendung
  • Der Sitz von RTL war zwischen 1984 und 1987 in Luxemburg
  • Seit 1988 hat RTL seinen Sitz in Köln
  • Zu den erfolgreichsten Sendungen im Programm gehören das „Sommerhaus der Stars“, das „Dschungelcamp“ oder die Mittagsshow „Punkt 12“
  • Der Sender hat mit RTL+ (früher: RTL Now) auch eine eigene Mediathek

-----------------------

Eintracht Frankfurt beschert RTL gute Quoten

Besonders enttäuschend: Wegen des starken Auftritts von Eintracht Frankfurt in der Europa League hatte der Sender eigentlich zwei unerwartete Quoten-Kracher im Programm.

------------------

Weitere RTL-News:

-------------------

Doch es gibt auch eine gute Nachricht: Zwar kann RTL keinen zweistelligen Marktanteil mehr bei der Zielgruppe 14- bis 49-Jährige vorweisen, aber dennoch bleibt der Sender laut „DWDL“ Marktführer in der Zielgruppe.

Welcher RTL-Star nach langer Abstinenz schon bald wieder auf der Bildfläche auftauchen wird, liest du hier. (cf)