RTL: Wichtige Programmänderung – Quizfans müssen ganz stark sein

Das ist Günther Jauch

Das ist Günther Jauch

Beschreibung anzeigen

RTL-Zuschauer aufgepasst, ihr müsst jetzt ganz stark sein. Eigentlich sollte Günther Jauch am 30. Mai in seiner Show „Jauch gegen ...“ gegen „Bares für Rares“-Moderator Horst Lichter antreten.

Doch der Kölner Sender entschied sich nun, die Sendung der Show-Giganten zu verschieben. Stattdessen holt sich RTL einen anderen ZDF-Mann ins Boot.

RTL verschiebt das Duell Jauch gegen Lichter um eine Woche nach hinten

Doch beginnen wir von vorne. Nachdem die erste Ausgabe von „Jauch gegen ...“ mit Hans Sigl schon ein großer Erfolg war, will RTL nun seinen Erfolg wiederholen.

-------------------------

Das ist Günther Jauch:

  • Günther Johannes Jauch wurde am 13. Juli 1956 in Münster geboren
  • Den großen Durchbruch erlangte der Moderator mit seiner RTL-Quizshow „Wer wird Millionär?“
  • Von 1990 bis 2011 moderierte er das Fernsehmagazin „stern TV“
  • Seit dem Jahr 1996 moderierte er den RTL-Jahresrückblick „Menschen, Bilder, Emotionen“
  • Günther Jauch ist seit 2006 mit Dorothea Sihler verheiratet
  • 2021 infizierte sich der Moderator mit Corona und musste deshalb im TV vertreten werden

-------------------------

Und eigentlich hatte der Sender dafür am 30. Mai den Einsatz von Kult-Koch und „Bares für Rares“-Urgestein Horst Lichter geplant. Laut „Quotenmeter.de“ müssen die Fans auf dieses Duell nun aber doch noch eine Woche länger warten.

+++ RTL: Zuschauer haben keine Ahnung – vor TV-Show trank DIESER Star noch Schnaps +++

RTL: Der Ersatz für Horst Lichter kommt ebenfalls vom ZDF

Ersatz kommt jedoch aus dem gleichen Hause. Demnach soll ZDF-„Heute Show“-Anchorman Oliver Welke Ende Mai gegen „Wer wird Millionär?“-Moderator Günther Jauch antreten. Eines bleibt jedoch gleich: Moderiert wird sowohl „Jauch gegen Welke“ als auch „Jauch gegen Lichter“ von Oliver Pocher.

----------------

Noch mehr TV-Themen:

-----------------

Nach der NRW-Wahl rechnete Günther Jauch mit den Nichtwählern ab. Stolze 45 Prozent der Wahlberechtigten verzichteten am vergangenen Sonntag darauf, ihre Stimme abzugeben. Für den „Wer wird Millionär“-Moderator ist das eine Katastrophe. Was er zu sagen hatte, liest du hier.