Veröffentlicht inPromi-TV

PUR-Star Hartmut Engler: Schock vor ZDF-Auftritt „Mir spritzte direkt das Blut heraus“

PUR-Star Hartmut Engler: Vor der ZDF-Show hatte er einen schockierenden Unfall. Plötzlich spritzte Blut aus seinem Auge.

u00a9 IMAGO / Jan Huebner

Kinderbilder der Stars!

Hättest du sie erkannt?

Es war eine herbe Enttäuschung für alle Zuschauer, die am 06. November die „Giovanni Zarrella Show“ um Punkt 20.15 Uhr eingeschalten haben. Denn kurz vor Beginn der Sendung gab es eine bittere Absage von der Kult-Band PUR. Der Grund: Hartmut Engler sei verletzt und müsse sich schonen.

Doch wie schlimm es um den Sänger von PUR steht, weiß zu diesem Zeitpunkt noch niemand. Der 60-Jährige hatte einen tierisch-schmerzhaften Unfall vor der ZDF-Show. Jetzt gibt es Einzelheiten.

PUR-Star Hartmut Engler musste in die Klinik

Auf der Instagramseite der „Giovanni Zarrella Show“ hieß es lediglich: „Hartmut Engler muss sich aufgrund einer Augenverletzung auf ärztlichen Rat schonen und musste deshalb leider kurzfristig absagen. Wir wünschen gute Besserung, lieber Hartmut!“. Doch was genau geschah, verrät diese Meldung nicht.

Jetzt gibt es endlich nähere Informationen über das plötzliche Show-Aus. Hartmut Engler wurde nämlich von seinem Kater Neo attackiert. Sein Haustier holte wohl einmal ordentlich mit seiner Tatze aus und verletzte sein Herrchen am rechten Auge so schwer, dass er sogar medizinisch in einer Klinik versorgt werden musste.

Der Sänger der Band PUR muss medizinisch behandelt werden. (Archivfoto) Foto: IMAGO / Jan Huebner

PUR-Star Hartmut Engler war kurz blind

Wie er der „Bild“ erzählt, überrascht ihn diese Attacke seines Katers selbst: „Ich saß abends mit einem Glas Rotwein in meinem Lieblingssessel und hatte Neo auf meinem Schoß. Er war aber offenbar nicht in Kuschel-Stimmung und haute mir plötzlich mit seiner Tatze und ausgefahrener Kralle ins Auge. Mir spritzte direkt das Blut heraus“.

Blitzschnell reagierte seine Verlobte Katrin und rief geistesgegenwärtig den Notarzt. Der Pur-Sänger sagt: „Bis er kam, war ich faktisch blind. Erst als der Arzt das Auge ausgewaschen hatte, konnte ich wieder sehen“. Na, das hätte aber im wahrsten Sinne des Wortes ins Auge gehen können.


Mehr Themen:


Doch lange kann er seinem geliebten Kater natürlich nicht böse sein. Einen Tag später sind die beiden sogar wieder in Kuschellaune: „Neo ist ein nettes Tier, ich mache ihm keine Vorwürfe. Er bleibt natürlich weiter bei uns“.