Veröffentlicht inPromi-TV

Netflix „Stranger Things“: Diese Ankündigung klingt wie ein Albtraum

Das Netflix-Imperium:

Die größten Erfolge des Streaming-Riesen

Während manche Netflix-Serie die Zuschauer träumen lässt, dürfte bei „Stranger Things“ klar sein: Das, was Elfie und Co. im eigentlich beschaulichen Städtchen Hawkins erleben, gleicht einem wahren Albtraum.

Der wird aber plötzlich ganz real, wenn es um die Drehorte zu der Netflix-Serie geht. Die sind nämlich teilweise sogar bewohnbar. Jetzt kommt raus: Ausgerechnet das Haus, in dem der ganze Spuk begann, steht zum Verkauf.

Netflix: „Stranger Things“-Kulisse steht zum Verkauf

„Stranger Things“-Fans dürften sich erinnern, die ersten gruseligen Zeichen empfing Joyce Byer in ihrem Haus via Lichtsignal. Als plötzlich die Lichterketten begannen zu flackern, war klar, es ist Gefahr im Anmarsch.


Das musst du über „Stranger Things“ Staffel 4 wissen:

  • Die ersten sieben Episoden erschienen am 27. Mai 2022 bei Netflix
  • Am 1. Juli 2022 folgten die restlichen zwei Folgen
  • Eine Staffel 5 wurde bereits bestätigt – sie wird jedoch die letzte sein

Dass die in Form eines Demogorgon und drei weiteren Staffeln enden würde, war zu diesem Zeitpunkt zumindest den Zuschauern noch nicht bewusst. Mit diesem Wissen sollen sich jetzt neue Eigentümer für das im Jahr 1900 gebaute Haus finden.

+++ Netflix lässt „Bridgerton“-Bombe platzen – darauf haben Fans lange gewartet +++

Netflix: „Stranger Things“-Haus bringt riesiges Grundstück mit sich

Für mehr als umgerechnet 305 000 Euro wird das Haus in Fayetteville im US-Bundesstaat Georgia angeboten. Die Frage ist nur: Wer will nach dem Gucken der Serie hier einziehen? Denn nicht nur die Szenen aus der Netflix-Show dürften im Gedächtnis geblieben sein, auch das dazugehörige Grundstück hat etwas Gespenstisches.

Das Haus der Familie Byer aus der Netflix-Serie „Stranger Things“ steht zum Verkauf. Foto: Curtis Baker/Netflix

Mehr als zwei Fußballfelder groß ist das Gelände, das das Haus umgibt. Aufnahmen zeigen das Gebäude auf einer Lichtung zwischen vielen Bäumen. Klingt malerisch – oder nach dem Beginn eines Netflix-Horror-Spin-Offs. Hier geht’s zum Makler-Exposé.


Mehr Streaming-News:


Auch die Tatsache, dass schon in der Anzeige vermerkt wird, es müsse dringend renoviert werden, klingt mehr nach Albtraum statt trautem Eigenheim. Zumindest der Makler sieht in dem Haus aber Potenzial. Sein Vorschlag: Einfach als Airbnb nutzen und Horror-Fans drin wohnen lassen.

Hier erfährst du, mit welche bittere Aussicht „Stranger Things“-Star Maya Hawke für Staffel 5 teilt.