Veröffentlicht inPromi-TV

Netflix-Star macht lebensgefährliche Krankheit öffentlich – „Unerträgliche Schmerzen“

Netflix-Star Ashley Parker teilt traurige Zeilen mit ihren Fans. Die Schauspielerin macht eine lebensgefährliche Erkrankung öffentlich.

u00a9 IMAGO/Landmark Media

Das Netflix-Imperium: Die größten Erfolge des Streaming-Riesen

Traurige Diagnose bei Netflix-Star Ashley Park! Der „Emily in Paris“-Star macht nun öffentlich, dass er lebensgefährliche erkrankt ist. Nach einer Mandelentzündung entwickelte die Schauspielerin eine Sepsis, die wiederum ihre Organe angegriffen hat. Das Ganze ereignete sich während ihres Urlaubs auf den Malediven! Auf Instagram spricht die 32-Jährige nun über ihren Gesundheitszustand.

Netflix-Schauspielerin klagt über „unerträgliche Schmerzen“

Als klar war, dass sich die Schauspielerin in einem äußerst kritischen Zustand befindet, kam sie direkt in eine Klinik in Dubai. Nach langer Funkstille meldet sich Ashley Park nun bei ihren knapp drei Millionen Followern und gibt Entwarnung: Nachdem sie „unerträgliche Schmerzen“ litt, ist sie nun auf dem Weg der Besserung.

„Ich habe gezögert, mitzuteilen, was passiert ist, da ich immer noch in der Genesung stecke. Aber ich weiß jetzt, dass ich sicher auf der anderen Seite des Schlimmsten bin“, so Parker. In dieser schwierigen Zeit immer an ihrer Seite: ihr Freund Paul Forman. Ihm gilt ein besonderer Dank, erklärt die 32-Jährige in dem emotionalen Instagrampost.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Netflix-Star bedankt sich für die Unterstützung

In solchen Momenten braucht es geliebte Menschen an der Seite, die sich um einen kümmern und einen aufbauen. Im Fall von Ashley Park war es ihr Freund Paul Forman, der für sie da war. „Du hast meine Ängste beruhigt. Mich durch Krankenwagen, drei ausländische Krankenhäuser, eine Woche Intensivstation, beängstigende Notaufnahme, unzählige Scans und Tests und Injektionen, unerträgliche Schmerzen und so viel Verwirrung gehalten, während wir alleine auf der anderen Seite der Welt waren. Weit weg von denen, die wir kennen. Ich liebe dich Paul“, schreibt die Schauspielerin.



Auch bei den Ärzten bedankt sich Ashley Parker ausdrücklich und widmet ihnen diese Zeilen: „Und ich bin jedem Arzt und Intensivkrankenpfleger, der unermüdlich gearbeitet hat, zutiefst dankbar.“