Veröffentlicht inPromi-TV

„Let's Dance“: Zoff hinter den RTL-Kulissen? Amira Pocher wird deutlich – „Fahre direkt nach Hause“

RTL: So fing beim Sender alles an

Der private TV-Sender RTL ging am 2. Januar 1984 in Deutschland auf Sendung. Damals hieß der Sender RTL plus. Die Abkürzung „RTL“ leitet sich aus der Bezeichnung „Radio Television Luxembourg“ ab. Der TV-Sender entstand als Ableger des deutschsprachigen Radioprogramms „Radio Luxemburg“.

Das Finale von „Let’s Dance“ 2022 rückt immer näher. Inzwischen sind nur noch sieben Paare im Rennen. Langsam aber sicher dürfte der Druck unter den Konkurrenten wachsen.

Amira Pocher, die Ehefrau von Komiker Oliver Pocher, verrät, wie es hinter den Kulissen der „Let’s Dance“-Tanzshow wirklich abläuft.

Amira Pocher wehrt sich gegen „Let’s Dance“-Kritik

Eines wird sofort klar: Amira Pocher ist nicht bei „Let’s Dance“, um neue Freunde zu finden. Die 29-Jährige scheint sich abseits der Liveshows wirklich nur mit ihrem Tanzpartner Massimo Sinató zu treffen. Und selbst zwischen ihnen soll keine besonders gute Chemie herrschen, wenn man auf die Bemerkungen der RTL-Zuschauer hört.

„Ich habe mitbekommen, dass andere gesagt haben, dass wir uns nicht mögen. Ich finde aber, dass wir uns wie zwei erwachsene Menschen verhalten“, wehrt sich Amira nun im „Gala“-Interview.

Mit intimem Körperkontakt habe Amira Pocher – insbesondere bei fremden Menschen – große Probleme. Doch auch emotionale Nähe scheint der Moderatorin nicht leicht zu fallen. Oder liegt es etwa an den anderen „Let’s Dance“-Kandidaten?

—————————————-

„Let’s Dance“ 2022: Wer ist raus?

  • Riccardo Basile (Moderator)
  • Lilly zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg (Unternehmerin)
  • Caroline Bosbach (Politikerin)
  • Hardy Krüger jr. (Schauspieler)
  • Michelle (Schlagersängerin)
  • Cheyenne Ochsenknecht (Model)
  • Timur Ülker (Schauspieler)

—————————————-

Amira Pocher boykottiert „Let’s Dance“-Kollegen: „Haben Insider, die ich nicht verstehe“

Als Amira Pocher gefragt wird, ob mittlerweile ein Konkurrenzdruck zu spüren sei, antwortet sie: „Also noch ist es unter allen – soweit ich das beurteilen kann – ein sehr harmonisches Miteinander. Ich bin aber auch nicht in der Clique, bin nicht im benachbarten Hotel untergekommen, frühstücke nicht mit ihnen oder sitze an der Bar, sondern fahre direkt nach Hause.“

Und das liegt nicht etwa an der RTL-Produktion. Die Österreicherin scheint sich hingegen ganz klar von ihren Mitstreitern distanzieren zu wollen.

„Die haben auch schon Insider, die ich nicht mehr verstehe“, berichtet sie und lacht. Was nach einem Kind klingt, das vom Rest der Klasse ausgegrenzt wird, ist genau so von Amira Pocher gewollt. Offenbar ist sie mehr als glücklich damit, nicht Teil der „Let’s Dance“-Clique 2022 zu sein.

—————————————-

Mehr zu „Let’s Dance“:

—————————————-

Juror Joachim Llambi sorgte in der diesjährigen Ausgabe von „Let’s Dance“ für große Empörung beim Publikum. Sein Verhalten gegenüber Profitänzer Andrzej Cibis sei respektlos.