GNTM: Kandidatin Ashley macht ProSieben Vorwürfe – „Wurde sehr drangsaliert“

GNTM-Kandidatin Ashley erklärt, was die ProSieben-Produktion mit ihren Aussagen über Dascha zu tun hat.
GNTM-Kandidatin Ashley erklärt, was die ProSieben-Produktion mit ihren Aussagen über Dascha zu tun hat.
Foto: ProSieben/Richard Hübner

Eine Folge von „Germany's next Topmodel“ (GNTM) ohne Zickenzoff? Das kommt ProSieben offenbar nicht in die Tüte.

Zuletzt kriselte es bei GNTM zwischen den Kandidatinnen Ashley und Dascha. Letztere sei Ashley zu „vulgär“ und „kein Vorbild“ für sie. Plötzlich rudert die 22-Jährige zurück und will die Produktion für diesen Aufreger verantwortlich machen.

GNTM: Nach Lästerattacke gegen Dascha – Ashley ist irritiert

Ashley ist bei GNTM eher als zurückhaltender Charakter bekannt. Ganz im Gegensatz zu ihrer Mitstreiterin Dascha, die gerne Witze reißt und die Leute unterhält. In einer ruhigen Minute gibt Jurastudentin Ashley preis, dass sie sich niemals so wie die 20-Jährige verhalten könne: „Dascha ist für mich kein Vorbild. So will ich nicht sein.“

Für die Zuschauer kam Ashleys spontane Lästerattacke überraschend. Doch hinter den Kulissen habe man ihr zufolge viel dafür getan, damit ihr diese gemeinen Worte über die Lippen gehen. In einer Instagram-Story erklärt Ashley: „Die Folge gestern hat mich selbst überrascht dadurch, dass der Schnitt relativ abgewichen ist von dem, was eigentlich passiert ist. Ihr als Zuschauer seht das nicht.“

----------------------------------------

Das ist „Germany's next Topmodel“:

  • „Germany's next Topmodel“ (GNTM) ist eine Castingshow im Reality-TV-Format
  • Seit 2006 wird die Sendung bei ProSieben ausgestrahlt
  • Heidi Klum moderiert die Show und ist Chefin der GNTM-Jury
  • Das Konzept der Sendung basiert auf de amerikanischen Vorgänger „America's Next Top Model“
  • Ziel der Castingshow ist es, Deutschlands „nächstes Topmodel“ zu finden: Die Kandidatinnen erwarten unterschiedliche Challenges, in denen sie ihr Können unter Beweis stellen müssen

----------------------------------------

GNTM: Ashley klärt auf – „Es hieß, ich muss extrovertierter werden“

In ihrem Statement erklärt Ashley, dass die Szene, in der sie über Dascha redet, völlig aus dem Zusammenhang gerissen ist. Das sei auch den Fans nicht entgangen. Schließlich war die 22-Jährige noch nie dafür bekannt, dass sie sich das Maul über andere Teilnehmerinnen zerrissen hat.

„Es war so, dass ich seit der Opel-Folge sehr drangsaliert wurde, dass ich mich ändere“, berichtet die Münchnerin. Da das Finale immer näher rückt, soll die ProSieben-Produktion versucht haben, aus Ashley einen interessanteren Charakter zu machen. „Es hieß, ich muss unbedingt extrovertierter werden.“

Doch so einfach scheint man Ashley nicht beeinflussen zu können. Satte vier Stunden lang soll das Model vor der Läster-Szene mit der Produktion geredet haben, „in dem mir gesagt wurde, wieso es störend ist, wenn ich introvertiert bin.“ Ein absolutes No-Go für die Studentin, die authentisch dargestellt werden will und zeigen möchte, dass nicht jeder Mensch eine Rampensau sein muss, um erfolgreich zu sein.

----------------------------------------

Mehr zu GNTM:

GNTM: Ex-Kandidatin erhebt Vorwürfe – DAS wurde nicht gezeigt

GNTM: Fiese Vorwürfe gegen Kandidatin Romy – „Unglaublich, wie viele Menschen mich immer noch fragen“

GNTM: Plötzlich fließen Tränen – Dascha stößt an ihre Grenzen: „Das passt gar nicht zu mir“

----------------------------------------

GNTM-Sprecherin betont: Niemand werde zu bestimmten Aussagen gezwungen

Angeblich habe die Produktion sie „gezielt zu den Unterschieden zwischen mir, Soulin und Dascha gefragt“, um ihr ein paar gemeine Worte zu entlocken. Wurde die 22-Jährige also von der Crew manipuliert, um Unruhe zu stiften?

Auf Anfrage dieser Redaktion sagt GNTM-Sprecherin Tina Land: „Bei #GNTM bekommen die Kandidatinnen viele Tipps und Ratschläge mit auf den Weg, um im Modelbusiness wirklich erfolgreich zu sein. Was sie davon annehmen, entscheiden die jungen Frauen am Ende ganz alleine. Übrigens: Das Wort 'manipulieren' hat Ashley in ihrem Statement in keiner Silbe erwähnt.“

„Germany's next Topmodel“ läuft jeden Donnerstag um 20.15 Uhr bei ProSieben.

Ex-Kandidatin Jana Heinisch hingegen berichtet von einer ähnlichen Erfahrung wie Ashley. Was das Model, das 2014 an der Show von Heidi Klum teilnahm, zu erzählen hat, liest du hier.