„First Dates“: Mann erteilt Absage – Frau reagiert eindeutig: „Oh da bin ich erleichtert!“

Das ist die Vox-Sendung „First Dates"

Das ist die Vox-Sendung „First Dates"

Sie ist ein fester Bestandteil des Vox-Vorabendprogramms die Kuppelshow „First Dates". Wir stellen die Sendung vor.

Beschreibung anzeigen

Da waren sich Zwei wohl einig. Die „First Dates“-Kandidaten Tanja und Andreas sind ganz einer Meinung. Und genau deshalb wird es kein zweites Date geben.

Es fing schon bei Kleinigkeiten an: Tanjas Frisur sowie Andreas' Handtasche sorgten bereits zu Beginn für Disharmonie bei „First Dates“.

First Dates“: Tanjas Haarfarbe stört Andreas – doch auch sie ist skeptisch

Aber fangen wir von vorne an. „First Dates“-Kandidatin Tanja fällt auf. Denn: Die 46-Jährige hat ihre Haare gerne bunt. Seit vier Jahren trägt sie Lila auf dem Kopf. Ein No-Go für ihren Date-Partner Andreas. „Was mir nicht gefällt, ist die Farbe der Haare. Normalerweise gucke ich da gar nicht so hin, aber irgendwie hat mich das doch gestört“, gesteht der 52-jährige Unternehmer.

Doch auch Andreas selbst fällt mit einer kuriosen Eigenschaft auf. Als Roland Trettl die beiden an ihren Tisch bringt, nimmt der Sohlinger eine mittelgroße Handtasche mit. „Was hast du da drin?“, will Roland von ihm wissen. Andreas erklärt, dass er gleich drei Handys auf einmal mit sich herumträgt. Ein privates und zwei für seine Unternehmen. Daraufhin tauschen Tanja und Roland einen skeptischen Blick aus. Wie unangenehm.

----------------------------------------

Das ist „First Dates“:

  • „First Dates – Ein Tisch für zwei“ ist eine Kuppelshow aus Köln
  • Seit dem 5. März 2018 wird die Sendung bei Vox ausgestrahlt
  • In einet Restaurant-Kulisse lernen sich die Kandidaten bei einem Blind-Date kennen
  • Als Erstes trinken sie einen Drink an der Bar, dann werden sie zu ihrem Tisch geführt, wo sie ein Gericht auswählen und gemeinsam essen
  • Am Ende jeder Folge entscheiden die Teilnehmer, ob sie Interesse an einem zweiten Date hegen

----------------------------------------

First Dates“-Kandidat Andreas hat nur seine Arbeit im Kopf

Beim gemeinsamen Essen wird Tanja schließlich so einiges klar. Im Leben von Andreas scheint sich nämlich alles um seine Firma zu drehen. Als er ihr erzählt, dass er seine geliebte Harley verkaufen musste, weil er nie Zeit für eine kleine Spritztour gefunden hat, ist die Niedersächsin platt.

„Wenn ich nicht mal die Zeit habe, mich für eine Stunde auf ein Motorrad zu setzen, um irgendwohin zu fahren und den Kopf frei zu kriegen, ist eine Partnerschaft aufzubauen – auch wenn ich ja nicht 24/7 mit meinem Partner verbringen will – trotzdem schwierig“, lautet ihr Urteil. Im Einzelinterview rätselt Tanja daraufhin: „Ich bin mir auch nicht sicher, ob er überhaupt Interesse an irgendeiner Frau hat.“

----------------------------------------

Mehr zu „First Dates“:

„First Dates“: Kandidatin macht Roland Trettl klare Ansage – DAS muss ihr Zukünftiger für sie tun

„First Dates“: Mann (65) brutal offen – „Im Bett wäre ich auch noch aktiv“

„First Dates“: Kandidaten überrascht – ihre Berufe passen perfekt zusammen

----------------------------------------

First Dates“: Tanja ist froh, Andreas nicht nochmal treffen zu müssen

Dass sich die Zwei am Ende gegen ein weiteres Rendezvous entscheiden, ist keine große Überraschung. Als Andreas erklärt, dass er Tanja kein zweites Mal treffen möchte, platzt es aus ihr: „Oh da bin ich erleichtert!“ Das ist mal eine eindeutige Reaktion.

Du hast die Sendung verpasst? In der TVNOW-Mediathek kannst du die ganze Folge von „First Dates“ nochmal sehen.

Bei Michael und Sasha hingegen läuft es richtig rund. Die Zwei wollen noch in der Vox-Show mit dem Dirty Talk starten. Mehr dazu hier >>>

Promis und Royals

Promis und Royals