Veröffentlicht inPromi-TV

ESC-Fans in Trauer: Eurovisions-Star Sara Tavares erliegt schwerem Krebsleiden

Trauer nicht nur bei Freunden des Eurovision Song Contest: Die beliebte Sängerin Sara Tavares ist im Alter von nur 45 Jahren verstorben.

Sara Tavares
u00a9 imago/GlobalImagens

ESC - 5 Fakten zum Eurovision Song Contest

Das ist der Eurovision Song Contest und diese 5 Fakten machen ihn besonders.

Für viele Musikfreunde ist der Eurovision Song Contest (ESC) ein fester Termin im TV-Kalender. Die größte Musikshow der Welt erreicht Millionen Zuschauer rund um den Globus. Auch deutsche Fans sind dem Wettbewerb, der seit 1956 stattfindet, schon seit Jahren treu und entdecken so Musik, die sonst kaum im deutschen Rundfunk zu hören ist.

Aus Portugal erreicht die ESC-Gemeinde am 19. November 2023 eine traurige Nachricht. Die portugiesische Sängerin Sara Tavares ist im Alter von 45 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben.

Karrierestart bei der „Soundmix“-Show

1994 vertrat Tavares ihr Heimatland mit der Ballade „Chamar a música“ (Ruf die Musik) beim Eurovision Song Contest in Dublin und erreichte den 8. Platz. Ein Erfolg für das kleine Land, dem oft nur wenig Beachtung beim ESC geschenkt wurde. Damals stand Sara Tavares noch ganz am Anfang ihrer Karriere: Sie konnte 1993 im Alter von 15 Jahren mit dem Whitney Houston Song „One Moment In Time“ die TV-Show „Chuva de Estrelas“ gewinnen.

++ ESC-Fans in Aufruhr: Holt sich Jan Böhmermann den Vorentscheid? ++

In Deutschland wurde die Sendung als „Soundmix Show“ auf RTL bekannt, dem Vorläufer der Erfolgsformats DSDS. Die Talentshow, in der ausschließlich Coversongs performt wurden, moderierte Linda de Mol. In der Jury saßen Hollywood-Komponist Harold Faltermeyer, Luci van Org (Lucilectric) und Til Schweiger.

Tragischer Tod mit nur 45 Jahren

Nach dem Casting-Erfolg konnte Sara Tavares 1994 das renommierte „Festival da Canção“ für sich entscheiden und damit das Ticket für den ESC lösen. Die Show fungiert auch heute noch als Vorentscheid und brachte 2017 mit Salvodro Sobral den bisher einzigen Sieger Portugals beim ESC hervor.

Sara Tavares wurde am 1. Februar 1987 in Lissabon als Tochter kapverdischer Eltern geboren und komponierte schon früh eigene Lieder. 2017 wurde sie für den Latin Grammy Award nominiert, und sie arbeitete mit Größen wie Nelly Furtado zusammen.


Weiter News:


Schon 2009 wurde bei der portugiesischen Sängerin ein Hirntumor festgestellt. Seit 2017 musste sich die beliebte Interpretin immer wieder vom Musikgeschäft zurückziehen, weil ihre Krebserkrankung kaum öffentliche Auftritte zuließ. Sogar Staatspräsident Marcelo Rebelo de Sousa bekundet sein Beileid und lobt das kreative Schaffen der Sängerin.

Der ESC findet 2024 im schwedischen Malmö statt. Der deutsche Teilnehmer wird am 16. Februar in der ARD-Show „Eurovision Song Contest – Das deutsche Finale 2024“ ermittelt.

Markiert: