Veröffentlicht inPromi-TV

„Die Ärzte“: TV-Star flippt nach „Elke“-Zoff aus – „Ideologischer Wahnsinn“

Kinderbilder der Stars! Hättest du sie erkannt?

Heute können sie kaum auf die Straße gehen, ohne erkannt zu werden. Aber erkennst du diese Stars auch bevor sie berühmt wurden?

Es war DER Aufreger des vergangenen Wochenendes. Nachdem „Die Ärzte“ auf ihrem Konzert in Berlin aufgefordert wurden, den Song „Elke“ zu spielen, gebot Farin Urlaub dem direkt Einhalt. „Nee Leute, Elke ist Fatshaming und misogyn. So was spielen wir nicht mehr, das ist letztes Jahrtausend“, sagte der Punker deutlich.

Ein nachvollziehbarer Punkt. Schließlich singen „Die Ärzte“ in dem Song unter anderem so Zeilen wie „Ich war mit Elke essen, ganz schick mit Kerzenschein. Ich aß ein bisschen Tofu, sie aß ein ganzes Schwein. Elke ist so niedlich, Elke ist mein Schwarm. Im Sommer gibt sie Schatten, im Winter hält sie warm. Sie hat zentnerschwere Schenkel, sie ist unendlich fett. Neulich hab ich sie bestiegen, ohne Sauerstoffgerät.“

„Die Ärzte“: Jan Leyk nutzt ‚Elke‘, um zu provozieren

TV-Star Jan Leyk jedoch wittert hinter der Distanzierung von dem Song aus dem Jahre 1988 direkt einen neuen Fall „Layla“. „Das hat mir keine Ruhe gelassen, dass ‚Die Ärzte‘ sich jetzt von ihrer Kunst, von ihrem eigenen Track ‚Elke‘ distanzieren. Das zeigt, wie weit wir mittlerweile vorangeschritten sind, dass die ‚Tagesthemen‘-Rocker auch nur noch mit dem Wind segeln“, spielt Leyk in seiner Instagramstory auf einen Auftritt der ‚Ärzte‘ in der ARD-Nachrichtensendung an.

—————————————-

Die restlichen Termine der „Buffalo Bill in Rom“-Tour 2022:

  • 3. September – Minden (Weserufer Kanzlers Weide)
  • 8. September – Graz (Messe Graz Open Air)
  • 10. September – Konstanz (Bodenseestadion)
  • 11. September – Mannheim (Maimarktgelände)
  • 15. September – Bad Hofgastein (Sound & Snow)
  • 17. September – Nohfelden-Bosen (Festwiese am Bostalsee)

—————————————-

Doch der ehemalige „Berlin – Tag & Nacht“-Darsteller geht noch weiter. „Ich habe mir Folgendes überlegt. Ich meine, wir haben bei ‚Layla‘ gesehen, wie es funktioniert. Nämlich, dass wir gemeinsam diesem ideologischen Wahnsinn entgegenwirken können. Indem wir sagen: Ey, hier gibt es keine Verbote, hier gibt es künstlerische Freiheit. Und wir lassen uns nicht vorschreiben, was wir gut zu finden haben oder was nicht.“

„Die Ärzte“: Jan Leyk will Download-Zahlen ankurbeln

Sein „genialer“ Plan: Er fordert seine Fans nun auf, ‚Elke‘ herunterzuladen, um so herauszufinden, was „Die Ärzte“ mit den Einnahmen machen werden. Was Jan Leyk in seinem Statement jedoch vergessen zu haben scheint, ist, dass der Fall Layla und der Fall Elke zwei unterschiedliche Paar Schuhe sind.

Während Layla so groß wurde, weil er von Volksfestveranstaltern und Parteien geschasst wurde, haben sich bei Elke die Erfinder von ihrem eigenen Song distanziert. Ein Vorfall, der in der Musikbranche durchaus üblich ist.

———–

Mehr aus der Welt der Unterhaltung:

—————-

Nach dem Konzert der „Ärzte“ in Berlin gab es noch ordentlich Ärger. Was war geschehen?