„Der Bachelor“: Das machen die RTL-Junggesellen aus den letzten Staffeln heute

Das sind die Siegerpaare aus allen Bachelor-Staffeln

Das sind die Siegerpaare aus allen Bachelor-Staffeln

Beschreibung anzeigen

Die RTL-Produktion „Der Bachelor“ erfreut sich seit 2003 großer Beliebtheit im deutschen TV. In Gruppen- und Einzeldates lernt ein Junggeselle rund 20 attraktive Frauen in gehobener Umgebung kennen. Am Ende jeder Folge muss der Rosenkavalier Kandidatinnen rausschmeißen, bis er im Finale vor seiner hoffentlich zukünftigen Lebenspartnerin steht.

Die RTL-Kuppelshow hat schon so einige Männer berühmt gemacht. Hier erfährst du, was aus den ehemaligen „Bachelor“-Stars nach dem großen Finale geworden ist.

„Der Bachelor“: Paul Janke wurde zum Realitystar – um Marcel und Jan wurde es still

Alles begann im Jahr 2003 mit Marcel Maderitsch. Deutschlands erster „Bachelor“ war ein Bankangestellter aus der Schweiz. Nach den Dreharbeiten zog sich Marcel jedoch direkt aus der Öffentlichkeit zurück. Heute ist er nach wie vor als Finanzberater in der Schweiz tätig.

Den zweiten „Bachelor“ schickte RTL 2012 ins Rennen. Die Wahl fiel damals auf den „Mister Hamburg 2009“ alias Paul Janke. Aus dem Diplom-Kaufmann wurde dank der Kuppelshow ein nationaler TV-Star. Paul trat nach seiner Zeit als Rosenkavalier in unzähligen Fernsehsendungen auf – darunter „Let's Dance“, „Promi Big Brother“ und „Das große Sat.1 Promiboxen“. Erst 2021 führte er als Barkeeper durch die dritte Staffel von „Bachelor in Paradise“.

Auch 2013 entschied sich RTL für ein Model. Jan Kralitschka war jedoch auch als Rechtsanwalt tätig, was den braunhaarigen Hottie noch attraktiver machte. Wie sein Vorgänger nahm auch Jan einige TV-Shows mit – wie der Schwimmwettkampf „Die Pool Champions – Promis unter Wasser“, das ProSieben-„Promiboxen“ und die ProSieben-Tanzshow „Deutschland tanzt“. Seit 2018 ist es allerdings still um ihn geworden.

Fitness, Coaching und Versicherung: Das machen die „Bachelor“-Boys heute

Christian Tews, der „Bachelor“ der vierten Staffel, hat seine Karriere als Unternehmer nach dem Ende der RTL-Dreharbeiten weitergeführt. Gemeinsam mit seinem Bruder Daniel gründete er bereits 2013 die Firma „Tyme Out“, das Getränke, die Sportler zur Regeneration und Entspannung nach ihren Trainingseinheiten einnehmen, verkauft. Christian ist dort bis heute als Geschäftsführer tätig.

Im Frühjahr 2015 suchte „Mister Germany 2014“ Oliver Sanne im TV nach seiner Traumfrau. Auch er nahm nach seiner Zeit als „Bachelor“ an den üblichen Reality- und Gameshows teil. Seine Haupteinnahmequelle ist er jedoch nach wie vor der Job als Personal-Trainer und Gesundheitsberater. Im Januar 2021 kämpfte Oliver bei „Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow“ vergebens um ein Ticket ins Dschungelcamp 2022.

In Staffel 6 traute sich Versicherungsfachmann Leonard Freier vor die Kamera. Heute, sechs Jahre später, überrascht er die „Bachelor“-Fans noch immer mit sexy Model-Fotos bei Instagram. Sein Hauptberuf findet jedoch weiterhin in seinem Versicherungsbüro in Berlin statt. „Es hat sich durch meine Fernsehkarriere überhaupt gar nichts verändert“, verriet Leonard im April 2020 gegenüber RTL.

Karrieresprungbrett „Bachelor“: Aus manchen wurden erfolgreiche Influencer und TV-Darsteller

Model Sebastian Pannek verdrehte den Teilnehmerinnen 2017 die Köpfe. Der Inhaber einer Design- und Marketingagentur ist heute vor allem als Influencer erfolgreich. Knapp eine halbe Million Follower zählt der Sunnyboy bei Instagram.

Immobilienmakler Daniel Völz hat nach seiner „Bachelor“-Staffel 2018 einen ganz neuen Weg eingeschlagen. Zunächst war er bei „Promi Big Brother“ zu sehen, dann übernahm er eine Gastrolle in der RTL-Soap „Freundinnen – Jetzt erst recht“. Laut seinem Instagram-Profil ist Daniel nun als Schauspieler und Synchronsprecher tätig. Im Oktober 2021 gab er mit der Karaoke-Komödie „Spielplatzhirsche“ sein Debüt auf der Theaterbühne.

An ihn werden sich spätestens seit dem „Sommerhaus der Stars“ 2020 wohl alle erinnern: Basketballspieler Andrej Mangold hat sich als „Bachelor“ 2019 eine große Fangemeinde im Netz aufgebaut und ist somit auch ein beliebter Darsteller für diverse Realityformate geworden, was ihn 2021 auch zu „Kampf der Realitystars” brachte.

----------------------------------------

Mehr zu „Der Bachelor“:

----------------------------------------

Nach Motorradunfall: Ex-„Bachelor“ Sebastian kann seinen Beruf nicht mehr ausüben

Im Jahr 2020 entschied sich RTL für den Kickbox-Weltmeister Sebastian Preuss. Nach den Dreharbeiten widmete er sich wieder seinem eigenen Malerbetrieb. Seiner Tätigkeit als selbstständiger Malermeister kam Ende Mai 2020 jedoch ein schwerer Motorradunfall in die Quere. Im September 2021 gab Sebastian an, zu 70 Prozent schwerbehindert zu sein. Nun kämpft sich der Ex-„Bachelor“ zurück ins Leben.

Vor seiner „Bachelor“-Teilnahme 2021 arbeitete Niko Griesert in einem IT-Unternehmen für Softwareentwicklung und IT-Lösungen. Den Angaben auf seinem Instagram-Profil zufolge ist er auch noch immer als IT-Projektmanager tätig.