Veröffentlicht inPromi-TV

Cathy Hummels: Shitstorm im Urlaub! Diese Worte werden ihr zum Verhängnis – „Widerspricht sich doch“

Cathy Hummels sendet Grüße aus dem Urlaub – und erhält einen Shitstorm. Weil ihr eine Sache dabei zum Verhängnis wird.

Moderatorin Cathy Hummels: Shitstorm im Urlaub!
u00a9 IMAGO/Sven Simon

Urlaub: Das sind die beliebtesten Reiseziele der Deutschen

Die Sommerzeit ist bei vielen Deutschen Urlaubszeit. Dann stellt sich die große Frage nach dem Ziel. Strand, Berge oder doch ein Städtetrip? Wir zeigen Dir die beliebtesten Reiseziele der Deutschen im Jahr 2022.

Das ging wohl mächtig schief! Eigentlich wollte Cathy Hummels nur ein paar Bilder aus ihrem Urlaub teilen. Die Ex von Fußballstar Mats Hummels gönnt sich aktuell ein paar Sonnentage fernab vom verschneiten Deutschland.

Mit dem Shitstorm im Netz rechnete Cathy Hummels aber sicher nicht. Doch die Influencerin hat beim Ausgeben von Klamotten wohl etwas über die Stränge geschlagen. Zumindest, wenn es nach ihren Fans geht.

Doch um welche Bilder genau geht es eigentlich?

Cathy Hummels: Shitstorm im Urlaub!

Vor wenigen Tagen teilte die 35-Jährige einen sexy Schnappschuss am Strand, trägt darauf nur ein Bikinihöschen, ist sonst oben ohne (hier mehr dazu). Die Bildunterschrift dazu lautete: „Man braucht nicht viel im Leben, um glücklich zu sein“. Doch genau diese Worte werden ihr jetzt zum Verhängnis.

Denn jetzt zeigt sich Cathy erneut auf Instagram im Urlaub – trägt weitaus mehr als am Strand. Und zwar einen Poncho von Dior für circa 1.800 Euro. Dazu Sandalen von Hermés für 710 Euro. Autsch!

Ihre Follower sind deswegen auf 180.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Einige kommentieren und nehmen Bezug auf die Worte vor ein paar Tagen:

  • „Man braucht nicht viel, um glücklich zu sein… nur einen Dior Poncho“
  • „Die Gucci Tasche und die Hermes Schlappen nicht zu vergessen“
  • „Unlike viele andere hier bin ich kein Hater, aber dieses „zur Schau stellen“ von Luxusartikeln finde ich wirklich unnötig.“
  • „Sie braucht ja nicht viel, um glücklich zu sein, nur Markenklamotten. Das widerspricht sich doch“
  • „Man braucht nicht viel, um glücklich zu sein. Irgendwas läuft da schief…“

Immerhin: Einige wenige Fans schreiben lobende Worte. „Tolle Bilder“ oder „Cooles Teil.“



Cathy Hummels ist aber nicht der einzige TV-Star, der seine Designerteilchen zur Schau stellt. Auch Verona Pooth machte kürzlich von sich reden, als sie Bikini-Bilder aus Dubai veröffentlichte. Ihr Strand-Outfit von Louis Vuitton kostete die Düsseldorferin 950 Euro. Hier kannst du die Fotos sehen >>>