Veröffentlicht inPromi-TV

„Bares für Rares“: Händler ist empört, als er DAS von Verkäuferin hört – „Um Gottes Willen!“

Bares für Rares: Das sind die Händler

Dieser Auftritt war für Gabriele Beling und Werner Heistermann aus NRW schon fast ein Pärchenausflug. Die Rentnerin kommt aus Gelsenkirchen, der Busfahrer aus Schermbeck.

Verheiratet sind die beiden nicht, ein gemeinsames Projekt haben sie aber: Den potenziellen Verkauf einer Lampe bei „Bares für Rares“. In der ZDF-Trödelshow will Gabriele sich über ihre auf dem Flohmarkt erworbene Lampe informieren. Dass sie sich später mit einem der „Bares für Rares“-Händler anlegt, ahnt sie da noch nicht.

„Bares für Rares“: Gelsenkirchenerin bringt Rarität mit und unterschätzt den Preis

Bei der Lampe handelt es sich laut ZDF-Experte Sven Deutschmanek um eine Blendlaterne für den Ersten Weltkrieg. Versehen ist sie mit zwei Türchen und einer Gravur. Darauf steht Gebrüder Bing. Die eigentlichen Spielzeughersteller haben laut Sven Deutschmanek die Blendlampe aus Messing zwischen den Jahren 1985 bis 1919 produziert. „In diesem Zustand aus dieser Zeit ist sei eher selten zu finden“, so der Experte.

———————-

Das ist „Bares für Rares“:

  • „Bares für Rares“ ist eine Trödelshow
  • Die Sendung wird seit 2013 im ZDF ausgestrahlt
  • Moderiert wird sie von Horst Lichter
  • Die Anmeldung erfolgt online
  • Es besteht ein fester Pool der „Bares für Rares“-Händler und Experten
  • Zu denen gehören unter anderem Julian Schmitz-Avila, Fabian Kahl oder Susanne Steiger

———————

Gabriele Beling liebäugelt mit 50 Euro für den Gegenstand. Doch die Expertise liegt bei 150 bis 300 Euro.

Die „Bares für Rares“-Händler sind sehr an dem Mitbringsel des Paares interessiert. Als Gabriele jedoch erzählt: „Wenn der Feind kam, konnten die Türchen schnell geschlossen werden und somit konnte man nicht entdeckt werden“ ist ZDF-Händler Roman Runkel empört.

———————————-

Mehr zu „Bares für Rares“:

„Bares für Rares“: Alles nur Abzocke? Händler Fabian Kahl redet Klartext

„Bares für Rares“: Horst Lichter will DAS von Kandidatin wissen – „Weiß nicht, ob ich das hier sagen darf“

„Bares für Rares“ (ZDF): Experte Sven Deutschmannek ist fassungslos – „Ist das ernst gemeint?“

———————————-

„Bares für Rares“: Händler empört, als er DAS von Verkäuferin hört

Roman diskutiert mit der Kandidatin:

  • Roman: „Die Türchen wären ja viel zu aufwendig, die so aufzumachen. Die Türchen sind dazu da, damit das Glas nicht kaputt geht und das Ganze geschützt ist. Sehe ich so, um Gottes Willen.“
  • Gabriele: „Wurde uns aber so erklärt.“
  • Roman: „Mir ist es eigentlich auch total egal. Ich finde die wunderbar.“

Und damit ist das letzte Wort des „Bares für Rares“-Stars gesprochen. Er kauft Gabriele die Lampe für 260 Euro ab. Mehr als sie erhofft hatte.

Kürzlich hatte ein Verkäufer eine Vase bei sich. Mit dem unfassbaren Preis rechnete er er allerdings nicht. Hier mehr dazu >>>

In der Weihnachtsshow von „Bares für Rares“ ging es für Horst Lichter und Co. auf Schloss Drachenfels. Welcher Promi hier die Händler überzeugen wollte, erfährst du hier. >>> (jhe)