Veröffentlicht inPromi-TV

„Bares für Rares“: Ehepaar reagiert knallhart! Händler raufen sich die Haare

Bares für Rares:

Das sind die Händler

„Für die Verhandlung wünsche ich mir, dass […] es jeder haben möchte.“ Diesen Satz dürften viele Verkäuferinnen und Verkäufer bei „Bares für Rares“ schon gedacht haben. Dass das Ehepaar Kleißler das Gesagte aber auch wirklich meint und dabei nur wenig Verhandlungsspielraum duldet, müssen die Händler in der ZDF-Show schnell feststellen.

Das Objekt der Begierde: Ein Schuco Elektro-Nautico 5550. Das Spielzeug soll aus dem Jahr 1958 stammen, kommt im Originalkarton und das Wichtigste: Es ist noch funktionsfähig. Ein kleiner Schatz in den richtigen Händen. Bis das Bötchen allerdings den Besitzer wechseln kann, ist viel Verhandlungsgeschick notwendig.

„Bares für Rares“: Ehepaar zeigt sich knallhart

Die Expertenschätzung lässt das Ehepaar auf ein stolzes Sümmchen von 200 bis 220 Euro hoffen. Aber was werden die „Bares für Rares„-Händler zu dem Spielzeugboot sagen?


Das ist „Bares für Rares“:

  • „Bares für Rares“ wurde am 3. August 2013 das erste Mal bei ZDFneo ausgestrahlt
  • Die Sendung wurde so erfolgreich, dass sie ab dem 18. Mai 2015 ins ZDF-Hauptprogramm wechselte – online ist sie in der Mediathek abrufbar
  • „Bares für Rares“ war immer Betrugsvorwürfen ausgesetzt. Diese konnten nie belegt werden
  • Gastgeber der Sendung ist Horst Lichter. Während der TV-Star früher noch als Koch auftrat, ist er heute Moderator bei „Bares für Rares“

Der Wunsch der beiden ist anscheinend in Erfüllung gegangen, denn schon zu Beginn heißt es „gefällt uns allen“. Einen kleinen Defekt hat das Bötchen zwar, aber der interessiert die Händler nur bedingt. Das Einstiegsgebot liegt bei 80 Euro. Ein guter Anfang, mit dem das Ehepaar Kleißler aber noch längst nicht zufrieden sind.

„Bares für Rares“-Verkäufer packen Joker aus

Als die Händler bei 150 Euro ins Stocken kommen, sagt Karlheinz: „Da geht noch ein bisschen was“. Seine Frau wird gleich ein bisschen deutlicher, indem sie hinterher schiebt: „Wir verkaufen es noch nicht!“

Diese Händler sind bei „Bares für Rares“ dabei: Roman Runkel, Dr. Elisabeth „Lisa“ Nüdling, Thorsden Schlößner, Julian Schmitz-Avila, Steve Mandel (v.l.). Ganz vorne: Moderator Horst Lichter. Foto: ZDF und Frank W. Hempel

„Bin ich zu billig?“, fragt Julian Schmitz-Avila nach. Der Händler ist bereits im Besitz eines solchen Bootes und über die Bestimmtheit des Verkäuferpaares sichtlich erstaunt. Es ist zum Haare raufen, aber das Ehepaar bleibt knallhart. Dann ziehen sie noch einen Joker und erwähnen ihre geplante Silberhochzeit. Da kann Roman Runkel nicht anders, als ihnen für 225 Euro das Boot abzukaufen.


Mehr Promi-News:


Damit liegen sie fünf Euro über der Expertise. Klingt, als sei ihre Verhandlungsstrategie aufgegangen.

Hier erfährst du, mit welchem Hammer-Deal Susanne Steiger bei „Bares für Rares“ die Show verließ.