Veröffentlicht inPromi-TV

„Bares für Rares“-Händler Fabian Kahl kauft DAS! Sein Vater ist fassungslos

Bares für Rares: Das sind die Händler

Seit der ersten Staffel (2013) zählt Fabian Kahl zum Händler-Team von „Bares für Rares“. Der 30-Jährige ist ein echtes Urgestein der ZDF-Trödelshow.

Aber: Aller Anfang ist schwer. Auch „Bares für Rares“-Händler Fabian Kahl griff in der Vergangenheit bei einem Kauf mal so richtig ins Klo.

„Bares für Rares“-Händler Fabian Kahl verrät größten Fehleinkauf

Bei Instagram verrät der „Bares für Rares“-Star jetzt seinen größten Fehleinkauf. „Bei mir war das eine Bronzefigur. Das war eine große Figur von einem Jockey zu Pferde. Und den habe ich für 3000 Euro gekauft“, beginnt Kahl.

Dann folgt die große Ernüchterung: „Bring den mit nach Hause. Und das erste, was mein Vater sagt, ist: Junge, das Ding ist nagelneu. Habe ich dann für 500 Euro weiterverkauft. Das tat schon weh.“ Offenbar wurde er übers Ohr gehauen.

—————————————-

Die teuersten Verkäufe bei „Bares für Rares“:

  • 42.000 Euro – ein goldenes Schmuckkreuz mit 40 Karat Diamanten und päpstlich besiegeltem Holzsplitter aus dem Kreuz Jesu Christi
  • 35.000 Euro – ein Cabrio-Oldtimer der Marke Borgward aus dem Jahr 1961
  • 30.500 Euro – eine Unikat-Farblithografie des Künstlers Otto Mueller

—————————————-

Inzwischen sieht Fabian Kahl die Erfahrung positiv. „Bei solchen Stücken lernt man auch viel und das macht einen wieder zu einem besseren Händler“, so sein Fazit.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

„Bares für Rares“: Fabian Kahl wurden Antiquitäten in die Wiege gelegt

Die Liebe zu Antiquitäten wurde Fabian Kahl schon in die Wiege gelegt. Er ist der Sohn des Münz- und Antiquitätenhändler Holger Kahl. Gemeinsam mit seinem Vater und Bruder Tobias war er schon als kleiner Junge auf Flohmärkten unterwegs.

—————————————-

Mehr zu „Bares für Rares“:

—————————————-

Sein Fachabitur brach er damals ab, um schon mit 17 Jahren ins Antiquitätengeschäft einzusteigen. Dieser Leidenschaft ist er bis heute treu geblieben und durch die ZDF-Show „Bares für Rares“ ist er einer der bekanntesten Händler Deutschlands. (fs)