ARD: „Brisant“-Moderatorin Mareile Höppner schüttet Fans ihr Herz aus – „Panik, Angst, Tränen“

ARD-Gesicht Mareile Höppner hat einen emotionalen Instagram-Beitrag geteilt.
ARD-Gesicht Mareile Höppner hat einen emotionalen Instagram-Beitrag geteilt.
Foto: IMAGO / Stephan Wallocha

Was für bewegende Worte von ARD-Star Mareile Höppner! Die „Brisant“-Moderatorin schüttet auf Instagram ihren Fans ihr Herz aus und teilt ziemlich berührende Worte. Anlass dafür ist ein schrecklicher Schicksalsschlag.

Eigentlich steht ARD-Moderatorin Mareile Höppner stets mit guter Laune vor der Kamera. Doch die 44-Jährige kann auch anders: In den sozialen Netzwerken teilt sie einen Post, der emotionaler kaum sein könnte. Hinter dem TV-Gesicht liegen ganz schwere Tage.

----------------

Das ist Mareile Höppner:

  • Mareile Höppner wurde am 12. Mai 1977 in Hamburg geboren
  • Sie startete ihre TV-Karriere als Reporterin in der Redaktion von RTL Nord
  • Danach wurde Mareile zur Wettermoderatorin bei „Guten Abend RTL“
  • Von 2004 bis 2006 war sie für ProSieben tätig
  • Seit 2008 moderiert sie das ARD-Boulevardmagazin „Brisant“
  • Mareile Höppner hat einen Sohn (*2010)

---------------

ARD-Moderatorin Mareile Höppner muss einen schweren Schicksalsschlag verkraften

„Aus den Armen meiner Mutter… und plötzlich auf der Stroke, piepende Geräte, Notfall, Panik, Angst, Tränen, Verzweiflung, kämpfen, hoffen, Reha, Angst, alles weg, Neuanfang“, beginnt sie ihren Instagram-Beitrag. Die Mutter von Mareile Höppner erlitt einen Schlaganfall.

Und diesen tragischen Vorfall nimmt die Moderatorin zum Anlass, um auf die mangelnde Wertschätzung der Pflegekräfte hinzuweisen. „Ich habe lange überlegt, ob ich das hier schreibe, aber ich schreibe es nun gerade hier. Sehr bewusst! Denn in Zeiten des Pflegenotstands schultern einige wenige, bei zu schlechter Bezahlung unglaubliche Arbeit.“

ARD: Moderatorin wendet sich mit berührenden und mahnenden Worten an die Öffentlichkeit

Mareile Höppner habe die letzte Zeit zwischen Krankenhaus und Sender verbracht. Dabei habe sie einiges gesehen, was sie ziemlich bestürzt, aber auch ermutigt hat. „Hier schreibt eine Tochter, die Angehörige ist und die erlebt, wie groß die Not in den Krankenhäusern ist, wenn wir uns nicht kümmern und das verbessern, dann sind wir ein Land ohne Perspektive im Alter.“

Zum Abschluss ihres herzzerreißenden, aber auch ermahnenden Beitrags, richtet sie noch einige dankende Worte an das Krankenhaus, in dem ihre Mutter behandelt wurde. „Danke! Besonders allen Pfleger-innen. Was sie tun, ist mehr als nur Arbeit, es ist Leben retten und gelebte Nächstenliebe!“

-------------

Weitere News zu ARD-Gesicht Mareile Höppner:

ARD: „Brisant“-Moderatorin Mareile Höppner im sexy Prinzessinnenkleid – Fans baff: „Siehst umwerfend aus“

ARD-Star Mareile Höppner: Offene Worte über Jan Hahn – „Wusste doch kaum einer“

ARD: „Brisant“-Moderatorin Mareile Höppner fühlt sich von Politik im Stich gelassen – „Ein gravierender Fehler“

----------------

Doch nicht nur die geschriebenen Worte gehen ans Herz, sondern auch das Foto, welches Mareile Höppner zu dem Beitrag teilt. Dort zu sehen ist sie gemeinsam mit ihrer Mutter. Die Moderatorin küsst sie zärtlich auf die Wange.

Einfach nur rührend! (cf)