Veröffentlicht inPromi-TV

Amazon Prime legt 80er-Kultfilm neu auf! Die Kritiken waren schon damals negativ

Das Netflix-Imperium: Die größten Erfolge des Streaming-Riesen

Lange schon sind die großen Filmproduktionen nicht mehr nur dem Streamingdienst Netflix vorbehalten. Auch Amazon Prime will im Konzert der Publikumsrenner mitspielen. Und das nächste Projekt des Streaminganbieters hat sogar durchaus Potenzial, ganz vorne mitzuspielen. Wenn auch nicht unbedingt wegen seines Inhalts.

So sollen bereits in den kommenden Monaten die Dreharbeiten für das Remake des Kinoklassikers „Road House“ beginnen, wie Amazon jetzt bekannt gab. Und das mit einem Staraufgebot, das seinesgleichen sucht. Spielte damals Patrick Swayze die Hauptrolle des Rausschmeißers James Dalton, sollen dieses Mal Stars wie Jake Gyllenhaal und Mixed-Martial-Arts-Superstar Conor McGregor die Zuschauer vor die Mattscheibe locken.

Amazon Prime verfilmt Kinoklassiker „Road House“ neu

„Road House“ ist die erste Filmrolle für McGregor. Wen genau er in dem Film spielen soll, verriet Amazon bislang nicht. In „Road House“ geht es um James Dalton. Der professionelle Rausschmeißer soll das miefige „Double Deuce“ auf Vordermann bringen. Doch Dalton hat es dabei nicht nur mit aufmüpfigen Gästen zu tun. So terrorisiert der skrupellose Wesley nicht nur die halbe Stadt mit seiner Gangsterbande, sondern bringt auch noch Daltons besten Freund um. Da sieht der Rausschmeißer rot.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Bei den Kritikern kam der Film damals eher weniger gut an. „Road House“ war für fünf goldene Himbeeren nominiert, bekam allerdings keine einzige. Und auch das Filmportal „Rotten Tomatoes“ bewertet das Werk von Rowdy Herrington mit gerade einmal 37 Prozent. Und im Lexikon des internationalen Films heißt es: „Ein primitiver Actionfilm voller selbstzweckhafter Brutalitäten, in dem das beste Argument eine hart geschlagene Faust ins Gesicht des Gegners ist.“

———-

Mehr aus der Welt der Promis:

———-

Es dürfte also spannend werden, ob das Duo Gyllenhall / McGregor „Road House“ einen neuen Anstrich verpassen kann. Wann der Film erscheint, verriet Amazon bislang nicht.

Amazon überrascht die Nutzer mit dem Konzept Freevee. Was es damit auf sich hat, liest du hier.