„Hartz und herzlich“ auf RTL2: Jasmin (15) ist schwanger – und behauptet, der Arzt habe ihr zum Rauchen geraten

„Hartz und herzlich“ bei RTL2: Jasmin (15) raucht trotz Schwangerschaft.
„Hartz und herzlich“ bei RTL2: Jasmin (15) raucht trotz Schwangerschaft.
Foto: Screenshot RTL2

Die RTL2-Sendung „Hartz und herzlich“ zeigte am Dienstag mal wieder den Alltag verschiedener Familien in den Benz Baracken in Mannheim.

Unter anderem bei „Hartz und herzlich“ dabei: Katrin, Elvis und ihre acht Kinder.

Katrin plagen schwere Sorgen, weil sie noch 1600 Euro Restschulden ihrer Privatinsolvenz abbezahlen muss. Auf einmal kann die 39-Jährige diesen Betrag nicht stemmen, so viel ist klar.

„Hartz und herzlich“ auf RTL2: Jasmin (15) raucht in der Schwangerschaft

Auch klar ist: Sie wird das Geld nicht abarbeiten können. „Ich würde abwaschen, Müll aufsammeln, alles. Aber es geht nicht, ich habe gefragt“, sagt Kartrin.

Doch es ist nicht nur diese für Katrin hohe Summe, die der achtfachen Mutter bei laufender Kamera des RTL2-Teams die Tränen in die Augen treibt.

------------------------------------

• Mehr Themen:

„Hartz und herzlich“ bei RTL2: Gudrun (57) passiert ein schreckliches Missgeschick – seitdem ist sie ans Bett gefesselt

„Armes Deutschland" bei RTL2: Hartz-IV-Empfängerin erwartet Baby – und verbreitet schockierende Theorie zum Rauchen in der Schwangerschaft

• Top-News des Tages:

Moderatorin Nazan Eckes (42) postet Bild vom Bambi – alle schauen entsetzt auf eine bestimmte Stelle

TV-Star Jean Pütz wütet über Dieselfahrverbot in Essen – und beleidigt die Verantwortlichen

-------------------------------------

„Hartz und herzlich“: Schwangere Jasmin will bei Mutter Katrin einziehen

Es ist auch die Sorge um Jasmin, ihre zweitälteste Tochter. Die 15-Jährige ist im fünften Monat schwanger. Vor kurzem war sie in eine Jugendhilfeeinrichtung nach Heidelberg gezogen.

Nun aber steht die Jugendliche überraschend wieder vor der Tür, will bei Katrin einziehen. Elvis sagt, Jasmin sei aus dem Heim geflogen.

Mit dickem Bauch und schlechter Laune taucht Jasmin also in Katrins Wohnung auf – und steckt sich erst einmal eine Zigarette an.

Jasmin ist im fünften Monat schwanger und raucht Zigaretten

„Der Arzt hat mir gesagt, ich solle es ruhig angehen lassen mit dem Rauchen“, behauptet die 15-Jährige. Katrin kann die Verantwortungslosigkeit ihrer Tochter nicht fassen.

+++ „Supertalent“ auf RTL: Mobbing-Opfer Emma E. (13) aus Düsseldorf haut mit diesem Song alle um +++

„Alles ist ihr egal“, klagt Katrin. Schließlich wisse Jasmin auch noch gar nicht, wie es weitergehen solle mit dem Kind – und dem Kindsvater, gegen den Katrin immer war.

Schwangere 15-Jährige will keine Hebamme

Jasmin verrennt sich schließlich in Abwehr. Will sich keine Hebamme nehmen, nirgendwo anrufen.

Katrin ist besorgt, dass sich ihre Tochter nicht genug kümmert, keine Verantwortung übernimmt. „Wenn du so weiter machst, kümmern sich nur noch andere Leute um dich und dein Kind. Willst du, dass es zu Pflegeeltern kommt?“

Das will Jasmin zwar nach eigenen Aussagen keinesfalls. Sie wünscht sich das Kind. Aber mit jugendlichem Trotz schiebt sie ihre Annahme hinterher: „Das Jugendamt hat mir eh nix zu sagen.“

Katrin versteht ihre Tochter nicht mehr

Ihre Mutter Katrin indes weiß nicht mehr weiter. Ihr kommen wieder einmal die Tränen. Und die resignierte Einsicht: „Ich war acht mal schwanger. Ich versteh' sie nicht.“

Jasmin dagegen versteht die Aufregung nicht: „Die tun alle so, als ob man wer weiß was machen müsste. Das ist ja nur ein Kind, dem du die Flasche geben und auf das du aufpassen musst. Und halt stillen.“

Schließlich endet die Folge von „Hartz und herzlich“ auf RTL2 doch noch versöhnlich. Jasmin erklärt, warum sie sich gegen ein Hebamme sträubt: Sie könne es nicht haben, wenn Fremde sie anfassen.

Dennoch habe sie einen Termin bei einer Hebamme ausgemacht, ebenso eine Kreißsaalbesichtigung. Und gute Nachrichten vom Arzt gibt es auch noch: Das Kind ist gesund. Trotz der Zigaretten. (lin)

 
 

EURE FAVORITEN