„Armes Deutschland" bei RTL2: Hartz-IV-Empfängerin erwartet Baby – und verbreitet schockierende Theorie zum Rauchen in der Schwangerschaft

Nathalie und Christian aus Frankfurt erwarten ein Baby.
Nathalie und Christian aus Frankfurt erwarten ein Baby.
Foto: RTL2

Frankfurt gehört zu den teuersten Städten Deutschlands. Dass hier aber nicht nur Banker und Börsianer leben, zeigt RTL2 in der neuen Folge „Armes Deutschland". Der Privatsender begleitet Nathalie und Christian - die Anfang Zwanzigjährigen haben keinen Job, dafür aber verdammt hohe Anprüche.

Nathalie ist im fünften Monat schwanger und fühlt sich daher nicht in der Lage zu arbeiten. Christian hat einfach keine Lust.

„Armes Deutschland“: Lehre abgebrochen, dann Knast

Nachdem er eine Maurerlehre abgebrochen und zwei Jahre im Gefängnis - wegen diverser Delikte - abgesessen hat, braucht er erst einmal Ruhe. Arbeiten lohne sich ja eh nicht. Also zumindest, wenn man weniger als 30 Euro netto die Stunde verdiene, so Christian. "Wenn ich jetzt die Entscheidung hätte: Hartz IV oder arbeiten, würde ich eher Hartz IV nehmen. Das ist einfacher und du machst dir ja nichts kaputt", sagt der 23-Jährige in die Kamera und grinst.

Vermutlich wird ihm gerade klar, dass er die Entscheidung längst getroffen hat.

+++ „Armes Deutschland" bei RTL2: Hartz IV-Pärchen provoziert mit krasser Aussage +++

Amt bezahlt Wohnung

Aus seiner Sicht der logische Schluss. Schließlich ziehen er und seine schwangere Freundin gerade in eine neue Wohnung. Die Miete? Bezahlt vom Amt. Die Einrichtung? Ebenfalls. Also zumindest das Nötigste. Die gewünschten Türen aus Gold und den schicken Marmorboden will das Amt nicht übernehmen. Welch Ärger. Trotzdem bleibt noch genug Geld für Klamotten, Pizza und Kippen.

Nathalie entwickelt verrückte Rauch-Theorie

Ja, richtig gelesen. Auch die schwangere Nathalie raucht. Zumindest noch bis sie im siebten Monat schwanger ist. Zum einen, weil sie sich von niemandem reinreden lasse, zum anderen, weil das Baby ja noch klein sei. Weniger Baby, weniger Rauchaufnahme, weniger schädlich. Eine bestechende Logik, die Nathalie da ins Feld führt. Zudem habe Nathalies Mutter in der Schwangerschaft auch geraucht.

Christian unterstützt sie nicht

Unterstützung oder Gegenwind von ihrem Partner kann die künftige Mutter auch nicht erwarten. Der achtet mehr auf sein Vergnügen. Mit dem Taxi zu den Sozialstunden, alle zwei Wochen zum Friseur. Das Geld dafür kommt vom Amt oder Verwandten. Ebenso bei Nathalie. Extensions für 500 Euro, die Nägel kosten 40 Euro. Schuhe und Klamotten werden da nicht genau beziffert. Anschaffungen für das Kind müssen erst mal warten. Schließlich will im Club gerne mal ein Hunderter verbraten werden.

------------------------------------

• Mehr Themen:

„Armes Deutschland" bei RTL2: Hartz IV-Pärchen provoziert mit krasser Aussage

„Hartz und Herzlich“ bei RTL2: Hartz-IV-Empfängerin wütet beim Amt – weil sie kein Geld für eine Playstation bekommt

• Top-News des Tages:

Wo ist Emilia (10)? Interpol sucht weltweit nach vermisstem Mädchen

Geplante Massenschlägerei: 80 BVB-Fans gegen 100 Gegner – jetzt ist klar, wie es zu den Szenen kommen konnte

-------------------------------------

Armes Deutschland kommt immer dienstags

Wie die beiden es schaffen wollen, ein Kind groß zu ziehen? Das kann auch RTL2 nicht abschließend klären.

Armes Deutschland - Stempeln oder Abrackern" ist eine Sozialdokumentation. Sie läuft dienstags um 20.15 Uhr auf RTL2.

 
 

EURE FAVORITEN