Veröffentlicht inPanorama

Edeka-Kundin postet Ekel-Foto, das angeblich in einem Markt entstanden ist

imago82323061h~b799aba2-99a8-4cc1-9d65-767fb030e5d4.jpg
Edeka Foto: imago
  • Auf der Facebook-Seite von Edeka hat sich eine Kundin beschwert
  • Sie hat ein Foto gepostet, das in einer Filiale entstanden sein soll
  • Zu sehen ist ein verschmutztes Getränkeregal

Berlin. 

Auf der Facebookseite der Supermarktkette Edeka machen enttäuschte Kunden regelmäßig ihrem Ärger Luft. Die Beschwerden drehen sich dabei um vermeintlich unfreundliche Mitarbeiter, mangelnde Parkplätze oder die aktuellen Angebote.

Nun hat eine Kundin das Foto eines Getränkeregals gepostet. Sie schreibt, sie habe das Bild in einer Edekafiliale in Seelze bei Hannover aufgenommen. Zu sehen ist darauf ein verschmutztes Regalbrett mit Getränkekartons. Aus dem Bild geht nicht hervor, wo das Foto geschossen wurde.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Sie kaufe jede Woche Getränke aus dem Regal, schreibt die Frau in dem Facebook-Beitrag. „Es war schon öfter dort echt ziemlich eklig in dem Schrank, diesmal ist es aber wirklich mehr als eklig, Schimmel bis auf den Packungen!“, so die aufgebrachte Kundin.

——————-

Mehr zum Thema:

Nestlé und Edeka-Genossenschaft legen Handelsstreit bei

Frau kauft Maggi-Suppe bei Edeka – als sie die Zutatenliste entdeckt, ist sie schockiert

Edeka streicht 160 Nestlé-Produkte aus dem Sortiment – Umsätze brechen ein

——————-

Die Supermarktkette hat umgehend reagiert und die Facebooknutzerin aufgefordert, dem Edeka-Kundenservice die Adresse des Marktes mitzuteilen. Allerdings haben einige Nutzer Zweifel, ob das Foto tatsächlich in einem Supermarkt von Edeka geschossen wurde. Sie monieren, dass die Supermarktkette gar nicht solche Preisschilder habe. (raer)