Veröffentlicht inPanorama

Das fand Attila Hildmann im Briefkasten, weil er seine Wettschulden nicht einlöste

Hier fordert Attila Hildmann Journalisten auf, ein Kalb zu töten

  • Vor einer Woche verlor Attila Hildmann eine Wette
  • Der Vegan-Koch weigerte sich jedoch, deshab ein Steak zu essen
  • Nun erinnerte ihn jemand per Post an seine Wettschuld

Berlin. 

Wettschulden sind Ehrenschulden. Vegan-Koch Attila Hildmann hält offenbar nicht viel von dieser Regel. Eigentlich hätte er nach einer verlorenen Wette ein Steak essen sollen, weigerte sich aber und rief stattdessen Journalisten auf, vor laufenden Kameras ein Kalb zu schlachten. Nun wurde Hildmann an seine Wettschulden erinnert – per Post.

Ein Unbekannter schickte ihm einen Umschlag mit einem eingeschweißten rohen Steak, wie ein Foto auf Hildmanns Facebook-Seite zeigt. Und das schmeckte dem Vegan-Wüterich natürlich gar nicht. In typischer Hildmann-Manier wetterte er: „War heute ohne Absender im Snackbar Postfach: du kleiner dummer Wichser!“

Facebook-Nutzer pöbeln auf Attila-Niveau gegen Vegan-Koch

Viele Facebook-Nutzer stellen sich dabei ganz klar gegen den Vegan-Koch. „wer hier der dumme wichser ist, ist die frage. wer seine ehrenschulden nicht einlöst hat keine ehre. und wer keine ehre hat ist ein wichser“, pöbelt einer auf Attila-Niveau zurück.

—————

Mehr zu Attila Hildmann:

Nach dem Mayonaise-Ausraster – Ausgerechnet Vegan-Guru Attila Hildmann hat Ledersitze in seinem Porsche

Vegan-Guru Attila Hildmann rastet komplett aus – weil eine Journalistin seine Mayo nicht mag

„Es tut weh“ – Vegan-Koch Attila Hildmann kann seinen Hellfire Burger nicht aufessen

—————

Ein ander kommentiert etwas diplomatischer: „Zeigt mal wieder, dass du im Austeilen immer noch besser bist als im Einstecken. Ich wünsche dir, dass du irgendwann mal so viel Selbstbewusstsein entwickelst, um auch mal über Dinge zu lachen, die gegen dich gehen.“

Wette verloren, Steak dennoch nicht gegessen

Vor gut einer Woche hatte Attila Hildmann medienwirksam zum Kichererbsenburger-Testessen in sein Berliner Restaurant geladen. Vor dem Testessen versprach er, live vor der Kamera ein Steak zu essen, falls seine Burger den Journalisten schlechter schmeckten als ein normaler Fleischburger.

Tatsächlich bewerteten die meisten Testesser den Geschmack des Vegan-Burgers als gut, bevorzugten jedoch weiterhin die Fleischvariante. Wette verloren, Steak nicht gegessen. Der Rest ist Geschichte. Eine Geschichte um die nicht eingelöste Wettschuld des Attila Hildmann. (jkali)