ARD-Moderatorin postet schlüpfriges Busen-Bild auf Instagram – Til Schweiger findet es „geil“

Mareile Höppner (l.) und Til Schweiger.
Mareile Höppner (l.) und Til Schweiger.
Foto: imago

Mareile Höppner ist sich ihrer Oberweite offenbar bewusst. Die Moderatorin der ARD-Boulevardsendung „Brisant“ war kürzlich zu Gast im Sat.1-Frühstücksfernsehen, wo Moderatorin Alina Merkau (gewollt oder ungewollt) Bekanntschaft mit dem Busen ihrer Kollegin machte.

Für Instagram machten die Beiden Fotos in royaler Kulisse, als Mareile Höppner plötzlich auf den Sessel der Kollegin hüpfte und ihre Brüste in das Gesicht von Alina Merkau drückte.

(Auf dem Smartphone nach links swipen, auf dem PC auf den Pfeil nach rechts klicken)

Schlüpfriges Instagram-Foto mit Mareile Höppner und Alina Merkau

Merkau postete die Fotos auf Instagram, schrieb „Was für ein lieblicher Tag“ dazu. Die Annäherung der beiden TV-Moderatorinnen begeisterte die Männerwelt offenbar, wie an den Kommentaren zu erkennen ist.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Opel-Fahrer (50) scheitert beim Einparken – an einer 25 Meter großen Parklücke!

Frau gibt ihrem Sohn einen sehr ungewöhnlichen Namen und ist auf 180, weil ihn keiner mag

• Top-News des Tages:

Stefanie Tücking verstorben: Lungenembolie – wurde ihr diese Angewohnheit zum Verhängnis?

Hooligans von Schalke und Moskau liefern sich wilde Schlägereien

-------------------------------------

Auch Schauspieler und Regisseur Til Schweiger war beim Scrollen durch seine Instagram-Timeline beim schlüpfrigen Bild der Moderatorinnen hängen geblieben.

>> Im Video: Ex-Bundesligaprofi furzt im TV – die Reaktion seiner Kollegen ist zum Schreien komisch

Busen-Insta von Mareile Höppner: Til Schweiger findet es „geil“

Was er sah, erregte den 54-Jährigen offenbar so sehr, dass er sich sogar die Zeit für einen Kommentar nahm.

„Geiles Bild“, schreibt er unter das Busen-Insta von Mareile Höppner und Alina Merkau, dazu einen grinsenden Emoji.

Das Boulevard-Magazin „Brisant“ läuft seit 1994 im Ersten – Mareile Höppner oder Kamilla Senjo berichten den Zuschauern von tagsesaktuellen Themen.

Zuvor kannten die Zuschauer Mareile Höppner unter anderem als Moderatorin von „Guten Abend RTL“, „Pro Sieben Newstime“ und „Sat.1 am Mittag“. Nach acht Jahren Privatfernsehen wechselte die heute 41-Jährige 2008 zu den Öffentlich-Rechtlichen, wo sie seither „Brisant“ moderiert.

Darüber hinaus ist Höppner seit 2015 Co-Moderatorin der MDR-Reihe„Schlager einer Stadt“, führt gemeinsam mit Sänger Ross Anthony durch die Show.

Nicht das erste sexy Foto von Mareile Höppner

Es war nicht das erste sexy und fast schon anzügliche Foto von Höppner auf Instagram. Erst wenige Tage zuvor hatte sie sich auf dem roten Teppich in einem Kleid mit so langem Beinschlitz gezeigt, dass sie es selbst vor Scham mit der Handtasche zu verstecken schien.

Während des heißen Sommers konnte man ihre Kurven immer wieder in super-kurzen Röcken und Höschen bestaunen.

Auf Instagram können die Fans auch einsehen, was Höppner tut, um ihren Körper in Schuss zu halten. Immer wieder postet sie Fotos aus dem Fitnesstudio, beim Laufen, Yoga oder anderen sportlichen Aktivitäten. Von nix kommt schließlich nix.

Mareile Höppner plaudert bei „Inas Nacht“ über königlichen Sex

Offenherzig wie wir sie nun bereits kennen, plauderte Mareile Höppner auch in der Kult-Talkshow „Inas Nacht“ über Sex. Aber nicht irgendeinen: Es ging um royalen Sex und die explizite Frage: „Wer ist besser im Bett: Prinz William oder Prinz Harry?“

Mareile Höppner war sich sicher: Harry ist der Bessere. Auch, wenn sie es nur „ahnt“, wie sie sagte.

Ein bisschen voreingenommen scheint Höppner gewesen zu sein, denn auf Prinz William steht die ARD-Moderatorin offenbar gar nicht. Als Talkshow-Moderatorin Ina Müller nämlich verlauten ließ, sie persönlich möge Prinz William, reagierte Mareile Höppner regelrecht entsetzt: „Wirklich?! Hast du mal auf den Kopf gekuckt? Und die Ohren?“

 
 

EURE FAVORITEN