Oberhausen

Oberhausen: Straßenbahn kracht in Bus ++ 30 Verletzte ++ Hubschrauber-Einsatz

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Beschreibung anzeigen

Oberhausen. Schwerer Unfall in Oberhausen am Donnerstagvormittag (9. Juni).

Auf der Trasse im Bereich der Haltestelle „Olga Park“ ist eine Straßenbahn mit einem Linienbus kollidiert. Kurz nach dem Unfall war seitens der Stadt Oberhausen von sieben verletzten Menschen die Rede. Die Feuerwehr spricht mittlerweile von 30 Verletzten.

Bei einem Unfallopfer konnten die Rettungskräfte eine Lebensgefahr nicht ausschließen. Ein Hubschrauber brachte die schwer verletzte Person in eine Spezialklinik. 12 Personen sind laut Feuerwehr „mittelschwer verletzt“, weitere 17 Personen leicht.

Oberhausen: Linienbus kollidiert mit Straßenbahn – Polizei hat wichtige Bitte

Gegen 10.50 Uhr ging der Notruf am Donnerstag bei der Polizei Oberhausen ein. Sofort eilten zahlreiche Einsatzkräfte zum Unglücksort.

Wie es zu dem Zusammenprall kam, werde sorgfältig geprüft, sagte die STOAG-Sprecherin. Dazu sei ein Sachverständiger vor Ort. Der Bus sei aufgefahren und mit der heranfahrenden Straßenbahn kollidiert. Die Vorfahrt werde an der Auffahrt mit Lichtsignalanlagen geregelt. Bus- und Straßenbahnfahrer seien unverletzt geblieben, sagten die STOAG-Sprecherin und ihre Kollegin bei der Essener Ruhrbahn, für die die Straßenbahn unterwegs war.

Ein Polizeisprecher bittet alle Autofahrer, den Bereich rund um die Unfallstelle zu meiden, um die Rettungskräfte nicht bei ihrer Arbeit zu behindern.

Die Sperrung sollte bis zum Abend anhalten. Bus und Straßenbahn waren nach dem Unfall ineinander verkeilt und mussten vorsichtig gelöst und von der Strecke geholt werden.

------------------------

Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  • Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern und den Notruf unter 112 oder 110 wählen
  • lebenswichtige Funktionen des Verletzten kontrollieren
  • Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten, Blutungen stillen, stabile Seitenlage
  • Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten
  • Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

-----------------------

Zahlreiche Rettungswagen, die aus unterschiedlichen Städten angefordert werden mussten, wurden im Bereich Werthfeldstraße und Bottroper Straße abgestellt. Von dort wurden die zahlreichen Verletzten schnellstmöglich ins Krankenhaus transportiert.

Schwerer Unfall in Oberhausen: Fahrzeuge schwer beschädigt

Bei den verunglückten Fahrzeugen handelt es sich um einen Bus der Linie SB91 Richtung Oberhausen Zentrum sowie eine Straßenbahn der Linie 112 Richtung Oberhausen Neumarkt.

+++ A4 in NRW: Mutter verunglückt mit Tochter auf Autobahn – Kind (4) tot +++

Augenscheinlich ist die Straßenbahn dem Gelenkbus frontal in die Seite gekracht.

-----------------------

Weitere Meldungen aus Oberhausen:

-----------------------

Wie viele Fahrgäste zum Zeitpunkt des Unfalls in den Fahrzeugen saßen, ist noch immer unklar.

Laut Stadtsprecher handelt es sich bei den Verletzungen unter anderem um Knochenbrüche. Seelsorger kümmerten sich außerdem um die vielen Unfallopfer.

Der Unfallhergang wird derzeit durch die Polizei ermittelt. Im Einsatz waren Einsatzkräfte der Feuerwehr Oberhausen, Feuerwehr Essen, Feuerwehr Duisburg, die Notfallseelsorge, die Polizei und das Opferschutzteam der Polizei. (ak, alp)