Mülheim

Mülheim: Bürger regen sich über wilde Müllkippen auf – jetzt handelt die Stadt

Mülheim: Immer mehr Bürger ärgern sich über wilde Müllkippen in der Stadt.
Mülheim: Immer mehr Bürger ärgern sich über wilde Müllkippen in der Stadt.
Foto: Stadt Mülheim

Mülheim. Die Stadt Mülheim hat zurzeit ein großes Müll-Problem.

Viele Mülheimer regen sich über wilde Müllkippen im Stadtgebiet auf. Nun hat die Stadt auf die vermehrten Beschwerden reagiert.

Mülheim: Bürgern reicht es mit den wilden Müllkippen

Müll gehört in die Mülltonne oder -deponie, nicht auf die Straße oder ins Gebüsch. Das sehen offenbar auch viele Mülheimer so, aber anscheinend nicht alle. Denn immer mehr Bürger der Stadt beschweren sich bei den Behörden über wilde Müllkippen. Auch der Stadt selbst sind diese offenbar ein Dorn im Auge.

---------------

Das ist die Stadt Mülheim an der Ruhr:

  • wurde 1093 erstmals urkundlich erwähnt, 1808 wurden die Stadtrechte verliehen
  • liegt zwischen Duisburg, Essen und Düsseldorf
  • hat 170.632 Einwohner (Stand: Dezember 2019), besteht aus neun Stadtteilen in drei Stadtbezirken
  • Oberbürgermeister ist Marc Buchholz (CDU)

---------------

Nun hat sie auf die zunehmenden Beschwerden reagiert und sagt den wilden Müllkippen den Kampf an. Auch die Bürger selbst können dabei eine entscheidende Rolle einnehmen.

Mülheim: Stadt geht gegen wilde Müllkippen vor

Über ihre Facebook-Seite informiert die Stadt Mülheim über das neue Vorgehen. „Immer mehr Bürger*innen beschweren sich über wilde Müllablagerungen im Stadtgebiet. Daher gibt es in Mülheim das Stadtsauberkeitsteam der Mülheimer Entsorgungsgesellschaft (MEG)“, heißt es in dem Post.

---------------

Weitere News zu Mülheim:

Mülheim: Ausgerechnet jetzt! Darauf muss verzichtet werden

Mülheim: Beliebter Ausflugsort wird dem Erdboden gleich gemacht – Dezernent: „Habe in die Irre geführt“

Mülheim: Ausgerechnet jetzt! Darauf muss verzichtet werden

---------------

Drei Kontrollteams wären rund um die Uhr – auch an Wochenenden und feiertags – in Mülheim im Einsatz. „Sie beraten Bürger*innen, kontrollieren auffällige Standorte, beseitigen kleinere Ablagerungen sofort und weisen gestellte Verursachende auf ihr Fehlverhalten hin. Zudem suchen sie in den Ablagerungen nach Hinweisen auf die Verursachenden“, heißt es in dem Post weiter.

Das Ziel sei es langfristig, das Stadtbild zu verbessern. Auch die Bürger können helfen: „Hinweise können gerne per E-Mail an kontrolle@mheg.de geschickt werden.“

Mülheim: SO reagieren die Bürger auf die Ankündigung

Der Post kommt durchweg positiv an. „Vielen Dank, endlich tut sich was“, lautet ein Kommentar.

Es wird allerdings auch von einigen Mülheimern angemerkt, dass das Entsorgen von Müll auf einem Wertstoffhof in der Stadt sehr teuer sei. Ein Vergleich mit Duisburg zeigt, dass es tatsächlich unterschiedliche Preise gibt. In Mülheim zahlt man für einen Pkw-Altreifen ohne Felgen fünf Euro – in Duisburg ab dem sechsten Reifen 3,50 Euro pro Stück. In Mülheim ist es also schon etwas teurer. Ob das der Grund für die vielen Müllkippen in Mülheim ist, darf zumindest bezweifelt werden.

Mülheim: Luftschiff Theo ist weg – Fans haben jetzt DIESE Befürchtung

Das beliebte Luftschiff Theo ist zurzeit nicht über Mülheim, Oberhausen oder anderen Ruhrgebietsstädten zu sehen. Jetzt haben Fans eine große Befürchtung. Wie diese aussieht, erfährst du hier>>> (gb)