Mülheim

Hier wurde die AfD in Mülheim am häufigsten gewählt - eine andere Partei kann sich aber auch feiern lassen

Ein Wahlkampfstand der AfD auf der Schlossstraße. Die Partei konnte sich auch über ein gutes Ergebnis in Mülheim freuen.
Ein Wahlkampfstand der AfD auf der Schlossstraße. Die Partei konnte sich auch über ein gutes Ergebnis in Mülheim freuen.
Foto: Funke Foto Services
  • Die AfD erreicht überall in Mülheim gute Ergebnisse
  • In Styrum und Mellinghofen haben viele die AfD gewählt
  • Die FDP ist ebenfalls ein Gewinner der Bundestagswahl

Mülheim. 11,4 Prozent für die AfD. Die Alternative für Deutschland hat auch in Mülheim ein sensationelles Ergebnis erreicht. Doch das Zweitstimmenergebnis zeigt, wie unterschiedlich die Mülheimer Stadtteile gewählt haben.

Besonders abgeräumt hat die AfD in Styrum-Süd (15,5 Prozent), Styrum-Nord (14,2) Dümpten-Süd (13,9) und Mellinghofen (12,6). In Holthausen-Süd (7,3), Holthausen-Nord (8,6) und Saarn (8,6) wurde die AfD deutlich weniger häufig gewählt. Alle anderen Mülheimer Stadtteile kommen die Rechtspopulisten auf eine niedrige zweitstelle Anzahl der Zweitstimmen.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Bundestagswahl 2017 in Mülheim: FDP liegt klar vor der AfD, SPD rutscht unter 30 Prozent

Geteilte Stadt - So unterschiedlich wurde die AfD in den Essener Stadtteilen gewählt

-------------------------------------

Großer Gewinner in Mülheim ist auch die FDP. Sie kann sich fast überall über deutliche Zuwächse freuen: in Saarn (19,4), Speldorf-Süd (18,9) und Kahlenberg (17,4) war das Endergebnis sehr gut, in Holthausen-Süd erreichten die Liberalen sogar 20,2 Prozent der Zweitstimmen und sind dort zweitstärkste Kraft. (ds)

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen