Veröffentlicht inMülheim

Diese Mülheim-Themen haben dich 2016 besonders bewegt

Mülheim Unwetter.jpg
Als Mülheim unter Wasser stand: Starkregen forderte im Juni 190 Einsatzkräfte aus Mülheim. Das Bild zeigt die überflutete Altstadt. Foto: Oliver Müller / FUNKE Foto Services

Mülheim an der Ruhr. 

In diesem Jahr sind viele Dinge in Mülheim passiert. Einige davon haben dich sicherlich bewegt, wütend gemacht, andere haben dir vielleicht auch ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert. Welche das waren? Wir blicken mit dir zusammen auf die Geschichten aus 2016 zurück, die besonders in Erinnerung geblieben sind!

Wo ist es am (zweit)grünsten? In Mülheim!

Im Mai hat die Berliner Morgenpost Satellitenbilder ausgewertet, um Deutschlands grünste Stadt zu ermittteln. Der Anteil an Grün im Stadtgebiet beläuft sich in Mülheim auf 72,6 Prozent. Damit thront Mülheim auf Platz 33 von 79. Immerhin: Mit diesem Ergebnis ist Mülheim die zweitgrünste Stadt im Pott – nur Bottrop ist grüner.

Aus der „Hapa Haole Bar“ wird „Franky’s am Güterbahnhof“

Mülheim fehlt’s an Event-Locations? Das hat sich 2016 geändert! Tobias Volkmann und Richard Reichenbach (Betreiber des Franky’s am Wasserbahnhof) haben die ehemalige Hapa Haole Bar an der Sandstraße aufgemöbelt – und herauskam: Das „Franky’s am Güterbahnhof“. „Fette Anlage“, „Absolut faire Preise“, „Sehr coole Location“ und „Hammer Stimmung“ urteilen die Mülheimer unter anderem auf der Facebook-Seite des Franky’s.

Schüler liefern sich Massenschlägerei wegen enttäuschter Liebe

Krasser Vorfall im Mai: Etwa 50 Jugendliche lieferten sich eine Massenschlägerei. Nur ein Großaufgebot der Polizei konnte die Teenager stoppen. Grund für die Massenschlägerei: Offenbar eine Beziehungsgeschichte.

Mülheimer Rettungswagen mit Gegenständen beworfen

Wer macht so was? Im Oktober wurde ein Rettungswagen auf dem Weg zur Unfallstelle mit Apfelsinen und einem anderen Gegenstand beschmissen. Als der Einsatz beendet war, stellten die Rettungskräfte eine deutliche Lackabsplitterung und eine Beule am Fahrzeug fest.

Terrorist in Mülheim festgenommen

Vier Männer aus Syrien planten offenbar einen Terroranschlag in der Düsseldorfer Altstadt. Ermittler konnten die mutmaßliche IS-Terrorzelle in Deutschland im Juni zerschlagen – alle vier Männer wurden festgenommen, einer davon in Mülheim an der Ruhr.

Feuerwehr rettet Gummipuppe

Großeinsatz der Feuerwehr im Oktober: Einsatzkräfte aus Essen und Mülheim rückten aus, weil in der Ruhr eine leblose Person lag. Kurze Zeit später gab’s Entwarnung: War gar keine in Not geratene Person, sondern ne Gummipuppe!

Helfer aus Mülheim unterstützen nach Dammbruch

Weil in Hamminkeln im Kreis Wesel der Katastrophenalarm ausgerufen wurde, rückte die Mülheimer Feuerwehr im Juni zu einem Hilfeeinsatz aus. Die Einsatzkräfte kämpften dort gegen einen drohenden Deichbruch.

Der kleine Yaron aus Mülheim braucht Stammzellspende

Der kleine Yaron aus Mülheim kam mit einer schweren, angeborenen Immunerkrankung zur Welt. Seine einzige Chance: Eine Stammzellspende. Gemeinsam mit der DKMS starteten Familie und Freunde eine große Typisierungsaktion, um Yarons Leben zu retten. Du hast die Aktion im Oktober verpasst? Kein Problem – hier kannst du für die Aktion spenden oder dich selber als Spender registrieren.

Mülheimer Rapper Bud MH beim Ruhr Reggae Summer

Beim zehnten Ruhr Reggae Summer im Ruhrstadion war auch die Mülheimer Musikszene mit am Start. Mit Hip-Hopper Daniel Schauenberg, aka Bud MH, stand sogar ein Mülheimer zwischen zwei Hauptacts auf der großen Bühne.

Mülheim steht unter Wasser

Schweres Unwetter mitten im Sommer: Im Juni löste die Feuerwehr Vollarm im Stadtgebiet aus. Schwere Gewitter mit starken Regenfällen hielten 190 Einsatzkräfte in Atmen. Zeitweise stand das Wasser über 40 Zentimeter hoch auf den Straßen.

Noch mehr Mülheim-Artikel aus diesem Jahr:

Die Raser-Brücke von Mülheim: Deshalb hast du auf der Nordbrücke noch nie einen Blitzer gesehen

Ein gigantischer Trümmerhaufen: Der Kaufhof wird abgerissen und noch immer sind viele „Besucher“ live dabei

Warum es in der Mülheimer Innenstadt keinen Weihnachtsmarkt mehr gibt