Mülheim an der Ruhr

Die Raser-Brücke von Mülheim: Deshalb hast du auf der Nordbrücke noch nie einen Blitzer gesehen

Die Konrad-Adenauer-Brücke wird von Mülheimern einfach nur Nordbrücke genannt.
Die Konrad-Adenauer-Brücke wird von Mülheimern einfach nur Nordbrücke genannt.
Foto: Fabian Strauch / WAZ FotoPool
  • Auf der Konrad-Adenauer-Brücke geben viele Autofahrer gerne etwas mehr Gas
  • Denn auf der Brücke kann nicht geblitzt werden
  • Und wir sagen dir, warum das so ist!

Mülheim an der Ruhr. Bist du in Mülheim an der Ruhr schon mal über die Konrad-Adenauer-Brücke (echte Mülheimer nennen sie „Nordbrücke“) gefahren?

Dann sind dir bestimmt zwei Sachen aufgefallen:

Die „Raserbrücke“ von Mülheim

Erstens: Dort darfst du nicht schneller als 50 Stundenkilometer fahren.

Zweitens: Mit der Geschwindigkeitsbegrenzung nehmen es dort aber viele nicht so genau.

Wie uns die Polizei Essen/Mülheim bestätigt hat, treten viele Verkehrsteilnehmer dort sogar gerne mal etwas fester aufs Gaspedal.

Aber woran liegt das?

Auf der Brücke kann nicht geblitzt werden

Offenbar wissen die Fahrer, dass dort nicht geblitzt werden kann. Laut Polizei ist es die Örtlichkeit, die das Blitzen unmöglich macht.

Die Fahrbahn auf der Brücke ist nämlich vierspurig - „Autobahn-ähnlich“ also. Nur gibt es keinen Standstreifen. Und genau das ist das Problem.

Der Standstreifen fehlt

„Weil der Standstreifen fehlt, ist einfach kein Platz für einen Blitzer da. Die Autofahrer haben nicht mal die Möglichkeit, dort anzuhalten“, sagt ein Sprecher der Polizei Essen/Mülheim.

Die „Raserbrücke“ verläuft oberhalb der Ruhr:

Die Polizei versucht das Problem zu lösen, indem sie hinter und vor der Brücke die Geschwindigkeit gemessen wird.

Wenn du also mal wieder auf der Konrad-Adenauer-Brücke unterwegs bist:

Geh lieber runter vom Gas. Nicht, dass kurz vor der Zielgeraden doch noch ein teures Foto von dir geknipst wird.

Mehr aus Mülheim:

Fieser Trick: Diebe geben sich in Mülheim als Stadtmitarbeiter aus und beklauen eine Frau (89) in ihrem Haus

Herzerwärmend: Fliegender Weihnachtsmann verteilt Geschenke an Kinder in Mülheim

Diese zehn Orte musst du kennen, wenn du dich einen waschechten Mülheimer nennen willst

 
 

EURE FAVORITEN